Narkolepsie und Cortison

mögliche Ursachen, medizinische Zusammenhänge

Moderatoren: Jan, Webmaster

antischnarchi
Muntermacher
Beiträge: 67
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 19:25

Narkolepsie und Cortison

Ungelesener Beitragvon antischnarchi » Mo 13. Jan 2014, 00:12

Beirat hat geschrieben: In der wissenschaftlichen Literatur finden sich dagegen keine relevanten Daten über Cortison bei Narkolepsie.



Der Artikel ist zwar steinalt, aber ich würde dazu gerne was los werden. Ich weiß auch nicht genau ob ich hier schreiben darf, aber Jan kann das ggf. ja löschen oder verschieben. Ich wüßte jetzt nicht wie ich das sonst hiermit verknüpfen sollte. Vieleicht hat das ja einen Nutzen wenn ich hierzu was schreibe, denn ich habe schon zwei Cortisonstoßtherapien bekommen, weil man ja bei mir erst MS vermutet hatte. Unter Kortison wurden meine Schlafattacken in jedem Fall viel, viel stärker. Ich konnte dann teilweise gar nichts mehr kontrollieren. Ich hatte wärend dessen viele Phasen wo fast nichts mehr ging. Ich bin dann in sehr viele absolut unkontrolierbare Schlafattacken gefallen. Ich meine ja, dass ich sonst oft das ganze bis zu einem bestimmten Punkt immer kontrolieren kann. Auch sonst ging es mir extrem beschissen unter Cortison. Unter einer Plasmapherese habe ich allerdings keine Veränderung in dem Zusammenhang bemerkt. Nochmal zur Erinnerung, ich habe noch keine klare Diagnose. Ursachen sind bei mir noch unklar.
Gruß

Webmaster
Webmaster SNaG
Beiträge: 159
Registriert: Di 1. Aug 2006, 18:58
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Narkolepsie und Cortison

Ungelesener Beitragvon Webmaster » Mo 13. Jan 2014, 00:26

Hallo Antischnarchi

Für die Weiterführung des Themas haben wir einen neuen Thread aufgemacht.

Damit für alle User der Zusammenhang logischer wird, hier den Link zur Antwort im "Fragen an unser Ärzteteam" http://www.narkolepsie.ch/viewtopic.php?f=21&t=2158&hilit=hashimoto#p10621

Freundliche Grüsse,
Webmaster
Webadmin der Schweizerischen Narkolepsie Gesellschaft SNaG

Schäfchen
Muntermacher
Beiträge: 117
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 23:17

Re: Narkolepsie und Cortison

Ungelesener Beitragvon Schäfchen » Do 29. Jan 2015, 09:19

Ich habe auch das Problem, daß ich unter Cortisontherapie viel müder werde (ich habe gesicherte Narkolepsie). Eine Dosierung bis 5 mg Prednisolon täglich läßt sich verkraften ohne große Einschränkungen, aber bei zeitweise nötigen Dosissteigerungen nimmt die Müdigkeit extrem zu und das bringt mich im Moment echt zur Verzweiflung, Weil auch bei mir tageweise gar nichts mehr geht.

antischnarchi
Muntermacher
Beiträge: 67
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 19:25

Re: Narkolepsie und Cortison

Ungelesener Beitragvon antischnarchi » Mi 11. Feb 2015, 22:29

Zur Ergänzung:
Ich hatte damals jeweils 1 Gramm (1000mg) pro Tag, später nochmal 2 Gramm (2000mg) pro Tag an 5 Tagen bekommen.
Das ist so üblich bei MS und anderen Erkrankungen. (Cortisonstoßtherapie)
Ich war Megaplatt. Es soll aber auch Fälle geben, die das so wegstecken.


Zurück zu „medizinische & wissenschaftliche Aspekte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste