Grapefruit

Unser Ärzteteam beantwortet gerne eure Fragen rund um das Thema Narkolepsie.
Hinweis: über das Internet kann keine Diagnose gestellt werden!
Bitte beachtet die Bekanntmachung vom 27.11.2014.

Moderatoren: Jan, Webmaster, Beirat

Lepi
Muntermacher
Beiträge: 56
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 13:29

Grapefruit

Ungelesener Beitragvon Lepi » Fr 1. Mär 2013, 13:55

Sehr geehrte Ärzte,

Es ist bekannt das Grapefruit die Wirkung von Medikamenten dermaßen beeinflussen kann das die Wirkung sogar aufgehoben werden kann.
Wie sieht es bei den Medikamenten für die Narkolepsie aus?
Für eine Antwort wäre ich recht Dankbar.

Lepi

Beirat
Aerztlicher Beirat d. SNaG
Beiträge: 129
Registriert: Do 16. Nov 2006, 11:19

Re: Grapefruit

Ungelesener Beitragvon Beirat » Fr 14. Jun 2013, 22:19

Grapefruitsaft, aber auch andere Fruchtsäfte können, wie erwähnt die Wirkung verschiedener Medikamente beeinflussen, weil schon die Aufnahme aus dem Darm oder der Abbau z.B. in der Leber dadurch verändert sein kann.
Diese Wechselwirkung (Interaktion) zwischen zwei Stoffen hängt oft damit zusammen, dass beide Stoffe durch das gleiche Enzym transportiert oder abgebaut werden oder dass der eine Stoff das Enzym des anderen Stoffes beeinflusst.
Viele Fruchtsäfte reduzieren die Aktivität eines Enzyms mit dem Namen CYP3A4, welches auch bei der Aufnahme von Modasomil im Darm eine Rolle spielt. Deswegen empfiehlt die Firma grundsätzlich das Modasomil mit natürlichem Wasser und nicht mit Fruchtsäften einzunehmen.
Nach theoretischen Überlegungen sollte Grapefruitsaft die Aufnahme von Modasomil im Darm eher verbessern und somit eher zu einer verstärkten Wirkung führen. Ich kenne aber keine konkreten Studien, welche diese Frage experimentell untersucht hätten.
Aerztlicher Beirat der SNaG


Zurück zu „Fragen an unser Ärzteteam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast