Narco - Der Film

Bitte beachtet Urheber-/Autorenrechte. Der Betreiber dieses Forums übernimmt keinerlei Verantwortung für die Inhalte dieser Postings. Nicht angebrachte Postings können ohne Meldung gelöscht werden.

Moderatoren: Jan, Webmaster

bobby
Muntermacher
Beiträge: 1120
Registriert: So 22. Aug 2004, 23:36
Wohnort: Hamm

Narco - Der Film

Ungelesener Beitragvon bobby » Mi 31. Mai 2006, 23:57

Hallo Ihr alle :)

kennt jemand den französischen Film "Narco"? Dieser muss gerade in Deutschland als DVD erschienen sein, da ich ihn heute gesehen, gekauft und mir sofort angesehen habe :wink:


Bild

Der Film handelt über einen Narkoleptiker, der allerlei Probleme damit hat. Ich finde ihn ganz gut :) Die beschriebenen Symptome sollte man allerdings auch bei dem Film nicht auf die "Goldwaage" legen :roll:

Viele Grüsse

bobby :)
D 2017: Wahlen kommen und gehen - die Politik bleibt (Merkel, Merkel, Merkel) :evil:

Benutzeravatar
Narki
Muntermacher
Beiträge: 711
Registriert: Sa 7. Feb 2004, 06:34
Wohnort: Zürich

Ungelesener Beitragvon Narki » So 4. Jun 2006, 16:22

Lieber Bobby

Der Film kam im Herbst 2004 in Frankreich und in der französischen Schweiz in die Kinos.

Für das Drehbuch arbeiteten die Autoren eng mit der französichen Narkolepsie Gesellschaft zusammen und nahmen Aussagen von Betroffenen für ihre Geschichte auf.

Leider wurde der Film kein totaler Kassenschlager, so dass die Verleihfirma auf eine Synchronisation ins Deutsche verzichtete.
Schön, dass nun wenigstens eine DVD in Deutsch erhältlich ist!

Übrigens gibt es eine kurze Beschreibung des Films auf der Homepage der SNaG, unter Medien / Spielfilme.
Seit 2004, aber eben nur auf französisch :wink:

Mit liebem Gruss,
Narki

bobby
Muntermacher
Beiträge: 1120
Registriert: So 22. Aug 2004, 23:36
Wohnort: Hamm

Re: Narco - Die wunderbare Welt des Gustave Klopp

Ungelesener Beitragvon bobby » Mo 5. Jun 2006, 14:01

Hallo Narki, hallo Ihr alle :)

wäre der Eintrag auf der Hompage der SNaG nicht gewesen, wäre mir der Film wahrscheinlich gar nicht aufgefallen. So wusste ich aber vorab, dass es einen solchen Film (gut, damals nur auf französisch) gibt. Als ich dann den Schriftzug auf dem DVD-Cover (wieder-) sah, wusste ich gleich um was für einen Film es sich handelt. :)

Der Film ist ein sehr französischer Film. Die gezeigten Kataplexien (im Film: Schlafattacken genannt) sind reichlich vorhanden. Die zu lesenden Filmbeschreibungen zu diesem Film (von Verleihern etc.) haben die tatsächliche Intention des Films nicht wirklich verstanden (von daher nicht wundern, was man dort so liest). Letztlich geht es um einen Narkoleptiker, der sich von allen nicht verstanden fühlt und auch nicht verstanden wird; nicht von seiner Frau und auch nicht von seinem besten Freund. Er ist derjenige, der dauernd gefeuert wird, weil er ständig auf der Arbeit einschläft und man auch hier - logisch - keinerlei Verständnis aufbringt. Die "Rahmenhandlung" ist ein bisschen surrealistisch, aber ich finde sie trotzdem gut. Ach ja, in einer kurzen Nebenrolle spielt sogar Jean Claude van Damme mit - schön, wie er sich selbst auf die Schippe nimmt... Kurz: Ich finde ihn gut.

Viele Grüsse

bobby
D 2017: Wahlen kommen und gehen - die Politik bleibt (Merkel, Merkel, Merkel) :evil:


Zurück zu „Artikel, Beiträge, TV-Sendungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste