DNG Pressekonferenz in Berlin am 12.10.2005

Bitte beachtet Urheber-/Autorenrechte. Der Betreiber dieses Forums übernimmt keinerlei Verantwortung für die Inhalte dieser Postings. Nicht angebrachte Postings können ohne Meldung gelöscht werden.

Moderatoren: Jan, Webmaster

Christine Lichtenberg

DNG Pressekonferenz in Berlin am 12.10.2005

Ungelesener Beitragvon Christine Lichtenberg » So 13. Nov 2005, 02:45

Am 12. Okt. hat die DNG in Berlin anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens eine Pressekonferenz durchgeführt und zwar mit riesigem Erfolg. Die Folge: innerhalb von 12 Tagen sind insgesamt über 220 Artikel in der Presse, Online-Presse und über Radiosender erschienen. Und das Interesse nimmt zur Zeit auch noch nicht ab. TV-Sender PRO-7 möchte innerhalb kurzer Zeit eine Sendung mit uns machen und der Hessische Rundfunk wird in dieser Woche wahrscheinlich ein 5-minütiges Radio-Telefon-Interview mit uns machen. Es kommt also etwas in Bewegung.
Wer einige Artikel hierzu lesen möchte, braucht nur über die Suchmaschine DNG Pressekonferenz eingeben und bekommt eine Vielzahl der erschienen Artikel angezeigt.

Grüsse aus Deutschland

bobby
Muntermacher
Beiträge: 1120
Registriert: So 22. Aug 2004, 23:36
Wohnort: Hamm

Re: Presse...

Ungelesener Beitragvon bobby » Do 1. Dez 2005, 13:01

Gab es auch Inhaltliches auf der Pressekonferenz zu vermelden oder war das Motto "Wir sind noch da - auch nach 25 Jahren" alles?!

Gruß bobby
D 2017: Wahlen kommen und gehen - die Politik bleibt (Merkel, Merkel, Merkel) :evil:

Christine
Muntermacher
Beiträge: 265
Registriert: So 13. Nov 2005, 22:14
Wohnort: Baden-Württemberg

Ungelesener Beitragvon Christine » Mi 7. Dez 2005, 05:33

hallo Bobby,
nööö, wir haben auf der Pressekonferenz nur "rumgelabert" und einen Betreibsausflug gemacht...

was ist das eigentlich für eine unfreundliche Art, wie du deinen Kommentar schreibst. Haben wir dir was getan?

Eine Pressekonferenz von diesem Ausmaß muss man doch wirklich nutzen, um noch was anderes rüber zu bringen, als dass wir nach 25 Jahren noch da sind... das ergibt sich daraus dann von ganz alleine.
"Mögen wir noch so viele gute Eigenschaften haben - die Welt achtet vor allem auf unsere
schlechten" - Jean Baptiste Molière.

tantaliden
Muntermacher
Beiträge: 142
Registriert: So 28. Aug 2005, 05:37
Wohnort: Schopfheim
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon tantaliden » Mi 7. Dez 2005, 09:24

frage @ christine wieso fühlst du dich immer so leicht angegriffen? war doch nur eine normale frage von bobby, die durchaus berechtigt ist.

ein sologan der mit wir sind noch da wird so oft verwendet. bin mir sicher, dass man mehr aus einer pressekonferenz herausholen hätte können. und bitte nicht wieder die tolle resonanz mit über 200 beiträgen als kontra bringen, denn leider wissen wir nicht wie viele es gewesen wären, wenn mehr engagemant dahinter gesteckt hätte.


gruss fossy


ps: gratulation zur registrierung *fg* und tolle intresse
sei so wie du bist und akzeptiere dich einfach

Christine
Muntermacher
Beiträge: 265
Registriert: So 13. Nov 2005, 22:14
Wohnort: Baden-Württemberg

Ungelesener Beitragvon Christine » Do 8. Dez 2005, 01:16

.... nicht dabei gewesen, aber nur niedermachen.... das scheint sich bei manchen Narkolepsie-Patienten zu manifestieren.... sehr schade, denn damit hilft man einer Sache gar nicht, wenn man ohne Kenntnisse alles nur "schlecht-redet". Meist sind es aber dann diejenigen, die selbst keine Verantwortung übernehmen wollen oder auch nicht können... weshalb auch immer.
"Mögen wir noch so viele gute Eigenschaften haben - die Welt achtet vor allem auf unsere

schlechten" - Jean Baptiste Molière.

Gast

Ungelesener Beitragvon Gast » Do 8. Dez 2005, 03:08

und schon wieder sieht man , dass du dich immer als person gleich angegriffen fühlst. hab ich was gegen den slogan gesagt oder gegen dich?

beleidige nicht immer in dieser hochgestochenen form andere member.


zum thema verantwortung erspare ich mir jeden kommentar. ist mir die mühe nicht wert.


ich ignorier einfach diese wunderbaren posts von der hasserfüllten ersten vorsitzenden der deutschen narkolepsie gesellschaft.


anstatt kritik zu würdigen wird diese eh nur wieder als unverschämtheit abgestempelt.
wie kann man es wagen die wunderbare dng in irgend einer form zu kritisieren. seid ihr perfekt, oder weshalb ist das so bei dir verpöhnt?
wenn ihr jedoch so perfekt seid, so frage ich mich, weshalb du dann überhaupt auf so ein posting antwortest? dann sollte doch eigentlich die arbeit selbst so überzeugend sein, dass man diese posts eindeutig ignorieren kann (haste ja bei ner e-mail von mir auch gepackt).

verbesserung kann nunmal nur durch kritik geschehen. wie sonst soll man wissen wie man es besser machen kann?

sorry, aber wenn keine kritik zu deinen threads oder posts erwünscht ist, so mach ein closed thread oder lass diese postings einfach sein.


in diesem sinne schmoll weiter und mach die welt schlechter als sie ist.


grüße:

der von nichts eine ahnung hat und eh alles besserwissende

fossy

Angi
Muntermacher
Beiträge: 38
Registriert: So 8. Jun 2003, 14:50
Wohnort: Solingen

Ungelesener Beitragvon Angi » Do 8. Dez 2005, 13:58

Hallo Ihr,

also ich bin völlig entsetzt wie hier miteinander umgegangen wird. Man sollte sich doch mal bewusst machen, das wir eigentlich alle das gleiche wollen, nämlich Hilfe und Verständnis für unsere Krankheit.
Leider sind mir die Details für diese hitzige Diskussion nicht bekannt, aber ich bitte doch mal im Bezug auf das Miteinander zu bedenken, dass die Arbeit der DNG mit absoluter Sicherheit sehr umfassend und bestimmt auch nicht leicht ist. Andererseits gibt es sicher auch Betroffene, die sich hilfesuchend an die DNG wenden und nicht die Hilfe bekommen haben, die sie persönlich erwartet haben und deshalb vielleicht ihrer Enttäuschung Luft machen wollen. Allerdings denke ich, dass das so wie es hier grade passiert nicht der richtige Weg ist. Man kann seine Enttäuschung auch relativ neutral zum Ausdruck bringen, oder? Kritik zu üben ist sicher richtig, aber das wie ist doch ausschlaggebend.

Zu Christine möchte ich noch sagen, das mir die Formulierung
.... nicht dabei gewesen, aber nur niedermachen.... das scheint sich bei manchen Narkolepsie-Patienten zu manifestieren....
auch ziemlich aufgestoßen ist, denn das ist eine Verallgemeinerung.

Liebe Grüße

Angi
3 Wünsche: Die KRAFT zu ändern, was nicht länger zu ertragen ist. Die GELASSENHEIT, alles das hinzunehmen, was nicht zu ändern ist und die WEISHEIT das eine vom anderen zu unterscheiden.

bobby
Muntermacher
Beiträge: 1120
Registriert: So 22. Aug 2004, 23:36
Wohnort: Hamm

Re: Pressekonferenz der DNG...

Ungelesener Beitragvon bobby » Do 8. Dez 2005, 19:56

Hallo Christine,

ich wollte wirklich nicht unhöflich sein, sondern nur fragen (und das dürfte doch wohl erlaubt sein), welche Inhalte transportiert wurden?

Christine hat geschrieben:hallo Bobby,
nööö, wir haben auf der Pressekonferenz nur "rumgelabert" und einen Betreibsausflug gemacht...

was ist das eigentlich für eine unfreundliche Art, wie du deinen Kommentar schreibst. Haben wir dir was getan?

Eine Pressekonferenz von diesem Ausmaß muss man doch wirklich nutzen, um noch was anderes rüber zu bringen, als dass wir nach 25 Jahren noch da sind... das ergibt sich daraus dann von ganz alleine.


Nun ja, beim "googeln" war ich offensichtlich nicht so erfolgreich, wie christine. Bei der Eingabe von "DNG" und "Pressekonferenz" habe ich insgesamt (inklusive Doppelungen) 88 Ergebnisse gefunden.

christine hat geschrieben:...Am 12. Okt. hat die DNG in Berlin anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens eine Pressekonferenz durchgeführt und zwar mit riesigem Erfolg. Die Folge: innerhalb von 12 Tagen sind insgesamt über 220 Artikel in der Presse, Online-Presse und über Radiosender erschienen...Wer einige Artikel hierzu lesen möchte, braucht nur über die Suchmaschine DNG Pressekonferenz eingeben und bekommt eine Vielzahl der erschienen Artikel angezeigt.


Leider war nur 1 Ergebniss ein wirklicher "Treffer":

http://www.signumpr.de/upload/pressetextweb-1129280899.rtf (rtf-Dokument :arrow: entsprechendes Programm erforderlich...)


Zum Link ist zu sagen, dass es sich hierbei um die Firma "signum pr" handelt, die wohl als Public-Relations-Firma (=Öffentlichkeitsarbeit) (http://www.signumpr.de) den Text (für die DNG?) veröffentlicht hat.

Daher frage ich lieber noch mal nach - ohne hier irgendwelche Arbeiten kaputt reden zu wollen - wo ich die anderen 219 Veröffentlichungen finden soll. Selbst wenn Radiosender Nachrichtenmeldungen verbreiten, findet man diese (wenn auch nicht alle) im Internet wieder.

Vielleicht habe ich aber auch nur einfach die falsche Suchmaschine benutzt... :?

:?:
Warum man allerdings solche Sachen schreiben muss und woher diese Aggressionen kommen, wird mir wohl für immer ein Rätsel bleiben... :shock:

christine hat geschrieben:.... nicht dabei gewesen, aber nur niedermachen.... das scheint sich bei manchen Narkolepsie-Patienten zu manifestieren.... sehr schade, denn damit hilft man einer Sache gar nicht, wenn man ohne Kenntnisse alles nur "schlecht-redet". Meist sind es aber dann diejenigen, die selbst keine Verantwortung übernehmen wollen oder auch nicht können... weshalb auch immer...


Dennoch - ich bleibe freundlich...

Viele Grüsse - auch und gerade nach Eningen zu christine :)

bobby
D 2017: Wahlen kommen und gehen - die Politik bleibt (Merkel, Merkel, Merkel) :evil:

Christine
Muntermacher
Beiträge: 265
Registriert: So 13. Nov 2005, 22:14
Wohnort: Baden-Württemberg

Ungelesener Beitragvon Christine » Fr 9. Dez 2005, 01:54

An alle, die es betrifft....

es tut mir aufrichtig leid, wenn der Eindruck hier entstanden ist, ich sei besonders empfindlich oder ich habe ggf. zu heftig reagiert. Das lag wirklich nicht in meiner Absicht.

Aber ich finde es ein wenig unfair, wenn man über ein posting wie z.B. die Pressekonferenz, von der ich berichtet habe, herfällt, ohne wissen zu können, was da eigentlich abging. Möglicherweise habe ich das nicht mitgekriegt, dass einige dabei waren (wenn sie denn Journalisten sind),

aber ich empfand es als "niedermachen"....und unser Slogan hiess auch nicht ....es gibt uns noch nach 25 Jahren. Es sind vielleicht auch nicht alle Berichte im Internet zu finden, aber ich habe mittlerweile einen Ordner

voll mit den Zeitungen - einige davon auch online - die einen Bericht über diese Pressekonferenz geschrieben haben, etliche haben auch den Text von der DPA und 2 anderen Agenturen übernommen, aber immerhin. Es wird als Folge dieser Berichte gerade ein Beitrag über Narkolepsie für PRO-7 gedreht und ein weiterer TV-Bericht für die

öffentlich-rechtlichen Sender. Dies ist für die kurze Zeit, wo ein neuer Vorstand arbeitet, m.E. sehr viel und auch gute Öffentlichkeitsarbeit, auch wenn dies mancher nicht so sieht.

Es gibt sicherlich Personen, die von der DNG enttäuscht sind, aus welchem Grund auch immer.
Aber es sollte doch auch jedem klar sein, dass man es nicht allen recht machen kann ... auch wenn man dies gerne möchte. Ich kenne einige Vorgänge aus der Vergangenheit, die bei manchem evtl. auch Grund für Verärgerungen gewesen sein können .. wir werden uns bemühen, es besser zu machen.

Was ich aber auf jeden Fall für wünschenswert halte ist, dass man einen guten alten Brauch auch für einen neu gewählten Vorstand beibehalten sollte:
gebt einem Vorstand auch erst einmal 100 Tage Schonfrist und dann kann man sicher deutlich den Weg erkennen, der eingeschlagen wurde.

Und dann kann man m.E.auch erst entscheiden, ob einem selbst dieser Weg gefällt oder auch wieder nicht.

Es ist leider Gottes eine nicht von der Hand zu weisende Tatsache, dass ein "demokratisches Verhalten" innerhalb eines Vereins immer seltener wird, ich meine, dass bei Wahlen und Entscheidungen die Minderheit die Entscheidung der Mehrheit eben auch mittragen sollte.

Kritik und Anregungen sind bei uns eigentlich immer willkommen, aber leider wird dies so gehandhabt, dass man ohne vorherige Rückversicherung Halbwahrheiten und teilweise Unwahrheiten verbreitet und dies per e-mail oder Fax, was eine ungeheure Unruhe hervorruft.

Wenn man so handelt, hat man kaum eine Chance als Vorstand, etwas auf die Beine zu stellen, denn man hat dann einen "Mehrfronten-Krieg" und ist nur noch damit beschäftigt, Halbwahrheiten, Unwahrheiten und sonstiges

aus der Welt zu schaffen. Dann ist der Sinn und Zweck eines Selbsthilfeverbandes m.E. verfehlt.

Diese Situation haben wir z.Zt. und vielleicht ist dies auch ein bisschen der Grund, warum ich auf Dinge emfindlich oder heftig reagiere, die auch
hier "so frei weg von der Leber" geäussert werden und doch ´dazu geeignet sind, einen falschen Eindruck zu wecken.

Ich gelobe aber Besserung und werde mich bemühen, ggf. lieber nicht zu reagieren, wobei es nun ganz und gar nicht meine Art ist, "etwas auszusitzen".... smile.

Also, in dem Sinne biete ich einen "Waffenstillstand" oder ein "Friedensangebot" an.... und wer ehrlich ist, muss auch zugeben, dass man es als "Organ" eines Vereins nicht immer leicht hat....
"Mögen wir noch so viele gute Eigenschaften haben - die Welt achtet vor allem auf unsere

schlechten" - Jean Baptiste Molière.

Benutzeravatar
Jan
Site Admin
Beiträge: 279
Registriert: Di 6. Mai 2003, 15:35

Ungelesener Beitragvon Jan » Fr 9. Dez 2005, 05:41

Ich schliesse hiermit diesen Thread ab.

Ich moechte alle Parteien ermahnen, dass doch ein gewisser Respekt und gewisse Limiten eingehalten wird. Ich denke nicht, dass ich hier sehr harsch oder sehr einschraenkend jeweils einschreite.

Bitte beachtet, dass das Internet halt schon ein sehr schnellebiges Medium ist. Einerseits kann man viele Dinge nicht ganz so ausdruecken, wie man eigentlich moechte, andererseits kann man auch Texte ganz anders auffassen, als der urspruengliche Sinn war. Aus diesem Grunde appelliere ich an den Allgemeinverstand aller Forumsteilnehmer/innen.

Vor allem wenn ich muede bin, missverstehe ich doch sehr viele Sachen.

Mit freundlichen Gruessen

Jan
Sysadmin


Zurück zu „Artikel, Beiträge, TV-Sendungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste