Seite 1 von 1

Beitrag zum Thema Schlaftracker

Verfasst: Sa 14. Nov 2015, 15:44
von binmüde
Im Computer-Magazin c`t gibt es im Heft 25 aus 2015 auf den Seiten 154 - 161 einen Beitrag zu Schlaftrackern im Vergleich zum Schlaflabor unter dem Titel "Die Nacht in Zahlen". Der Artikel beschäftigt sich mit zwei am Bett zu befestigenden Trackern und vier am Körper zu tragenden Trackern in der Preisspanne von etwa 40 bis etwa 390 EUR.

Hinsichtlich der Schlafdauer insgesamt kommen diese Geräte auf ähnliche Werte wie das Schlaflabor. "Ich konnte die ganze Nacht nicht einschlafen" läßt sich also schon prüfen. Statt 6 Stunden und 35 Minuten kommt so etwas wie 6 Stunden 18 Minuten bis knapp über 7 Stunden raus. Bei "richtigen Beschwerden" kommt es aber sehr auf die Struktur des Schlafes an, beispielsweise das Einsetzen des REM-Schlafes bei einer Narkolepsie. Und dafür sind die Ergebnisse unbrauchbar (im verwendeten Beispiel in der Summe Abweichungen von 30 bis über 50 Prozent bei reichlich falsch zugeordneten Phasen). Für "medizinische Aussagen ungeeignet" wäre ein kurzes Fazit (laut Artikel). Also eher etwas für Gesunde, die sich langweilen, Geld ausgeben wollen oder auf schicke Anzeigen von Apps auf einem Smartphone stehen ohne das Ergebnis zu benötigen (meine Ansicht / mein Fazit).

Wen das Thema interessiert, der kann sich das da genauer anschauen.

Freundlich grüßt Euch
binmüde

Re: Beitrag zum Thema Schlaftracker

Verfasst: Mi 18. Nov 2015, 13:50
von Agent Sleep
Danke für deinen Bericht :clap:
Ich hab mich schon öfter gefragt, ob die aussagekräftig sind und sich eine Anschaffung lohnt.