Schilddrüsen Probleme?

mögliche Ursachen, medizinische Zusammenhänge

Moderatoren: Jan, Webmaster

Herbert
Muntermacher
Beiträge: 159
Registriert: So 15. Aug 2004, 14:00
Wohnort: in der Nähe von Darmstadt

Ungelesener Beitragvon Herbert » Di 11. Apr 2006, 10:47

Hallo

Die Schildrüsenhormone werden bei Narkos nicht zur korrekten Zeit freigesetzt. Wie andere Hormone auch !

Ich hab damit auch Probleme.

Letztlich kann das nur ein Endokrinologe klären. Evetuell muß man Schilddrüsenhormone morgens zusätzlich einnehmen. Aber das muß ein Facharzt klären.

Auf Verdacht sollte man keine Medikamente einnehmen, die haben auch Nebenwirkungen.


LG Herbert

Peeyusha
Muntermacher
Beiträge: 69
Registriert: Mi 16. Jun 2004, 01:19
Wohnort: Bremen

Ungelesener Beitragvon Peeyusha » Mo 22. Mai 2006, 12:11

Hallo,

denke schon das es da einen Zusammenhang gibt,zum einen eben die Ausschüttung zum falschen,zu späten Zeitpunkt und eben auch die Menge.
Es wurde immer wieder bei mir untersucht aber die Werte waren eben noch im unteren normal Bereich.
Ich war ständig hungerig und habe trotz reduzierter Kalorienzufuhr massiv zu genommem.Das war wirklich übel und hat zu massiven Depressionen geführt.

Dann bekam ich schriftlich das die Narko Schuld am Übergicht ist,totale Erleichterung,aber auch die Frage was will ich ,weiter fett sein und sagen okay es ist krankhaft oder sehen ob ich nicht doch wieder zu meinem Gewicht kommen kann?
Zeitgleich wurde dann auf einmal festgestellt das die Schilddrüsenwerte zu niederig sind und ich bekam L-Tyroxine,zusammen mit einer sehr strengen Diät habe ich es dann geschafft das ganze überschüssige Gewicht los zu werden und das beste dran ohne zu hungern.

Da ich weiss das ich wieder zu nehmen würde wenn ich normal essen würde ,habe ich mich von dem Gedanken völlig verabschiedet,das heisst eben ein Leben lang Diät,nur es klappt !!!! ohne Heisshunger ohne Leiden!

Natürlich geht es mir Psychisch so viel besser und zumindestens in diesem Punkt ,bin ich nicht mehr den Folgen der Narko hilflos ausgeliefert!

bin sehr dankbar dafür!
liebe Grüsse
Peeyusha
wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft ,...
hat schon verloren


Zurück zu „medizinische & wissenschaftliche Aspekte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste