Gibt es gehäuft eine bestimmte Blutgruppe bei Narkolepsie?

mögliche Ursachen, medizinische Zusammenhänge

Moderatoren: Jan, Webmaster

Sonnie
Muntermacher
Beiträge: 47
Registriert: Sa Apr 15, 2006 1:49 pm
Wohnort: Kassel

Ungelesener Beitrag von Sonnie » Mo Aug 28, 2006 12:33 am

Narki hat geschrieben:Hallo Sonnie

schön, dass Du wieder etwas positiver in die Welt blickst. Nun sind es lediglich noch 6 Wochen bis zu deinem Termin. Diese Zeit geht auch vorbei...!

Obwohl, wenn ich mich ehrlich erinnere, waren meine 10 Wochen von der Anmeldung bis zum Erstgespräch unendlich lang! Man ist so nah dran und doch tut sich nichts. Irgendwie lähmend, dieses Gefühl.

Vielleicht findest Du ja - neben dem Schlaftagebuch - noch etwas anderes, mit dem Du die Zeit überbrücken kannst?
Zum Beispiel endlich das Photoalbum fertig stellen, das schon so lange und geduldig in der Ecke wartet?

Viel Kraft wünscht Dir,
Narki
Hallo Narki,

danke für Deinen Trost Zuspruch!

Na ja, so Aufregend empfinde ich es inzwischen gar nicht mehr. :wink:
Ich habe es ja vor kurzem schon einmal hinter mich gebracht und ich fühle mich so abgeklärt.
Ich kann mir im Moment nichts besonders Neues vorstellen.
Leider habe ich keine Lust mich mit einem Foto Album abzulenken,
ich könnte mich nicht richtig konzentrieren! :roll:

Kommst Du auch am Samstag den 14.10.06 nach Schauenburg-Elmshagen?

Liebe Grüße Sonnie
Freue mich auf Mails und Antworten!

Antworten