Multiple Sleep Latency Test (MSLT

mögliche Ursachen, medizinische Zusammenhänge

Moderatoren: Jan, Webmaster

bobby
Muntermacher
Beiträge: 1191
Registriert: So 22. Aug 2004, 23:36
Wohnort: Hamm
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Ungelesener Beitragvon bobby » Do 27. Sep 2007, 08:07

Hallo Luki :)

dass Du nicht in den "unnormalen" SOREM (also Traumschlafphase direkt beim Einschlafen) gelandet ist, ist für die Diagnose meines Erachtens nicht wichtig. Denn auch Narkoleptiker müssen nicht zwingend in den Traumschlaf beim Einschlafen abgleiten. Vielmehr die kurze Einschlafzeit ist ein wesentliches ausschlaggebendes Argument 8) .

Viele Grüsse

bobby :)
D 2018: Trump - der Wahnsinn in blond :lolno:

Schlafmuetze
Muntermacher
Beiträge: 181
Registriert: Sa 11. Okt 2003, 00:25
Kontaktdaten:

MSLT

Ungelesener Beitragvon Schlafmuetze » Sa 29. Sep 2007, 21:38

HAllo Luki,
eigentlich ist der letzte Eintrag ja schon ein Jahr her, aber da es wieder September ist bin ich auch drauf reingefallen :wink:

Hier noch mal für alle wie das mit dem MSLT geht:

Nur ein MSLT nach Registrierung der vorausgehenden Nacht kann bewertet werden.
Die Ableitungszeitpunkte sind 10, 12, 14, 16 und 18 Uhr.
(ja oder wenn etwas dazwischen kam entsprechend Zeitversetzt, oder wenn früher geweckt wird eben auch früher, aber zwischen dem Nchtschlaf und dem ersten TEst muss ein entsprechend genügender Zeitabstand sein.)
Die Ableitungen finden im Schlaflabor unter Verdunkelung und Geräuschdämmung statt. Dem Patienten wird gesagt: „Entspannen Sie sich, wehren Sie sich nicht gegen den Schlaf."

Die Ableitung wird in jedem Fall nach 20 min abgebrochen, jedoch früher, wenn 2 min Stadium 1 oder 1 min Stadium 2 nachweisbar waren.

Ja und hier scheiden sich die Geister...intern gibt es ein sog. MSLT 30 und eben MSLT. das heisst manche lassen 30 Minuten Zeit unter anderen Bedingungen...

Aber da gibt es noch ungeschriebene andere Regeln. z.B: wenn die Untersuchung bereits gestartet wurde mit:Lichtaus und dem Hinweis jetzt zu schlafen und die Tür ist geschlossen dann darf man unter keinen Umständen mehr vor Ablauf der 20-30 Minuten reingehen - egal weswegen ( o.k. bei med. Notfall)
die betonung liegt ausserdem auf Gefäuschgedämmt.
es gibt Schlaflabore die sind im Stationsbereich. Also ein Zimmer auf der Station und noch dazu nicht Geräuschgedämmt. Da kommt es vor du sollst Schlafen während Besuchszeit ist und du hörst die ganze Zeit die stöckelschuhe von den Besuchern auf dem Flur ( es gibt sogar ne Klninik da tragen fast alle vom PErsonal diese lauten normalen Schuhe/Stiefel...) der dann nicht mal teppich hat und es hallt auf dem Gang.

Wenn du Pech hast kommt so ein kleines zwei-drei-jähriges Kind läuft quietschend über den Flur bleibt ausgerechnet an deiner Tür stehen und klatscht mitden flachen händen jauchzend immer wieder dagegen...die Eltern möglicherweise weit weg am anderen ende des Flurs, nicht wissend das hier ein Schlaflabor ist in dem eine Untersuchung läuft...solange bis endlich ganz gemächlich und laut stampfend auch seine Geschister angekommen sind und mit machen.....solange bis eines der älteren Kinder das Schild liest und laut ruft über den ganzen Flur:"Mami Mamie da ist ne Untersuchung und der xxxx klopft einfach immer gegen die Tüüüür"!

Wenn du jemand erwischt hast der die Untersuchung zum ersten mal macht ( irgendwann ist immer das erste mal) und der jenige hat doch echt vergessen die EKG Elektroden anzustecken....du bist gerade fast weg ( eingeschlafen) da wird die Tür aufgerissen um sie noch mal anzukleben.....Dein Puls ist in der Höhe Dein Adrenalin beruhigt sich nicht mehr , bis die Untersuchung vorbei ist....

Wenn du Pech hast hat der Untersucher vergessen das Schild :Untersuchung, bitte nicht eintreten/stören" vergessen an die Tür zu hängen. und die Putzfrau kommt gerade rein natürlich geht sie ganz schnell wieder nicht ohne sich vielmals zu entschuldigen und die Tür zu zuknallen....

Wenn du Pech hast bist du nicht oft genug eingeschlafen und der Untersucher/student, wer auch immer das gemacht hat, hat keine Kommentare zu der Untersuchung gemacht/niedergeschrieben

somit wird für den Auswerter nicht sichtbar und nachvollziehbar warum du nicht eingeschöafen bist bzw dass es einen bstimmten Grund dafür gab und gefragt wirst du zu allem Überfluss auch nicht.

Du hast ganz einfach die Kriterien nicht erfüllt...

Klar ist das nicht die einzige Untersuchung. doch eine sehr ausschlaggebende und leider gibt es Kliniken die nicht immer alle Untersuchungen machen. Wenn also kein MWT folgt und kein vigilanztest ( ja solche Kliniken gibts immer noch und ja die sind Akkreditiert)
Es kann noch sein man gibt dir ein Schlaftagebuch, doch wenn du reinschreibst wann du eingechlafen bist ( egal wo und wie) wird das so interpretiert du hast dich freiwillig hingelegt und damit bist du nicht konsequent in deiner Schlafhygiene, sprich du kannst nicht Narkolepsie haben da du ja nicht oft genug eingeschlafen bist bzw nicht schnell genug und wenn du dennoch müde bist tagsüber dann liegt das an deiner Schlafhgiene. Wenn du fragst ob du die Untersuchung nicht noch mal wiederholen kannst, kann sein du bekommst die Antwort: "ihre Krankheit ist das sie sich einbilden diese Krankheit zu haben"....
Diagnose:null, oder sogar Rückgängig gemacht, Behindertenausweis läuft ab, falls du gerade ein Reha-antag beim Arbeitsamt laufen hattest oder bei den Schwerbehinderten in der Vermittlung eingruppert warst - vergiss es. Keine Grundlage mehr.

Nun sicherlich hört sich das so an als wäre man im falschen Film. Dieser film ist tatsächlich mal so abgelaufen.
Da muss man sich von der Rehabilitation rehabiltiteren

Ich fordere immer noch echte Standarts dieser Untersuchungen und eine unabhängige Überprüfung - nicht immer von denen die sich gegenseitig prüfen und bestätigen.
Ich weiss wovon ich rede, ich habe selbst im Schlaflabor gelernt.
mütze
Für Tippfehler ist die Tastatur zuständig. Wer welche findet darf sie behalten.
Ich bin eigentlich ganz anders -aber ich komme so selten dazu.

Schlafmuetze
Muntermacher
Beiträge: 181
Registriert: Sa 11. Okt 2003, 00:25
Kontaktdaten:

Schlaflabor Regeln

Ungelesener Beitragvon Schlafmuetze » Sa 29. Sep 2007, 22:26

Hallo
ich habe noch mal im www geforscht und auch da sieht mans mal wieder. Die Bedingungen für die Untersuchungen sind einfach von Schlaflabor zu Schlaflabor nicht gleich.
Da schreibt das eine Schaflabor 4 Tests am Tag das andere 5 und das nächste 4 oder 5.....
das fällt mir schon seit 10 Jahren auf und ich dachte es wäre nur eine Frage der Zeit bis die endlich mal alle ihre Standarts durchgesetzt haben, aber anscheinend ist das immer noch nicht der Fall, in den letzten 10 Jahren ist das wohl nicht geglückt hier mal auf einen Nenner zu kommen. Dabei betonen die Gesellschaften selber die Bedeutung der Standarts wegen der Vergleichbarkeit von Untersuchungen....( wegen der Vergleichbarkeit von Forschungsergebnissen)
Das Problem ist nur wenn sie wirklich alle so gut vergleichbar wären könnte man eher sehen wo Fehler gemacht werden. Das hat mit Qualitätmanagement zu tun.
Hier einfach nur zwei von vielen Beispielen für die Unterschiede.
http://www.schlaf-portal.de/ssg-prot-221106.pdf
http://www.pneumologie-kssg.ch/download ... t+MSLT.pdf

eigentlich hatte ich was zur Auswertung gesucht, aber damit sind sie noch sparsamer bei der Veröffentlichung, meine Kursunterlagen habe ich gerade nicht bei mir, aber auch hier gibt es wirklich interpretationsunterschiede, von < als 10 Minunten Schlaflatenzzeit und auch von relevanten REM Latenzen bis zu unter 8,7,6 Min....oder eben abhängig vom anschliessenden Schlaflstadien. Klar offiziell, ist alles einheitlich, aber ehrlich gesagt, was hiner den Schlaflabormauern für Regeln gelten, da gibts wirklich unterschiede. so habe ich hier gefunden das ein MSLT immer nach einer gemessenen Nacht stattfinden soll. Ich kenne ein Schlaflabor, da wird das fast nie so gemacht. Das ist schon verrückt da geht es um Minuten...
mütze
Für Tippfehler ist die Tastatur zuständig. Wer welche findet darf sie behalten.

Ich bin eigentlich ganz anders -aber ich komme so selten dazu.


[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Zurück zu „medizinische & wissenschaftliche Aspekte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste