Seite 1 von 1

Narkolepsie und kein Schlaf, Kreislaufstörungen, Atemnot

Verfasst: Mo Mai 11, 2009 6:39 pm
von Indodakazi
Besteht da ein Zusammenhang?

aufgrund fehlendem Schlaf Kreislaufstörungen und wenn die Person doch mal einschläft beim Aufwachen irre Atemnot hat? Ist das schon ein Fortschreiten der Krankheit? Heißt das es kann passieren dass man dann irgendwann qualvoll erstickt? Gibt es da absolut kein Mittel damit man mal schlafen kann? Es muss doch irgendwas geben was diesem Menschen hilft oder?

Sorry wenn ich das so offen schreibe aber mich beschäftigt das. Ich habe im Moment echt Angst einen Menschen zu verlieren. Er hat Narkolepsie

Liebe Grüße
Indodakazi

Re: Narkolepsie und kein Schlaf, Kreislaufstörungen, Atemnot

Verfasst: Sa Jun 13, 2009 9:37 pm
von Indodakazi
schade dass sich niemand dazu äußert obwohl sehr viele das Thema angeguckt haben.

LG
Indodakazi

Re: Narkolepsie und kein Schlaf, Kreislaufstörungen, Atemnot

Verfasst: So Jun 14, 2009 4:13 pm
von settndrett
.

Re: Narkolepsie und kein Schlaf, Kreislaufstörungen, Atemnot

Verfasst: Mo Jun 15, 2009 2:57 pm
von Lize
Ich lese diesen Beitrag und weiß keinen Rat.
Ich kenne das Problem nicht und weiß deshalb auch nicht was dagegen hilft.

Soll ich das immer schreiben wenn ich einen Beitrag lese?
Und wenn ich das nicht tue bin ich schreibfaul und ignorant??
Vielen Dank.

Da allerdings auch alle anderen keinen Rat für Dich haben ist das evtl. eher eine Frage an einen Arzt.

Re: Narkolepsie und kein Schlaf, Kreislaufstörungen, Atemnot

Verfasst: Di Jun 30, 2009 3:10 pm
von Maika
Hallo, Indodakazi,

Kreislaufprobleme und Atemnot können möglicherweise von Fachärzten im Bereich: Innere Medizin, Cardiologie und Pulmunologie geklärt werden.

MfG
Maika

Re: Narkolepsie und kein Schlaf, Kreislaufstörungen, Atemnot

Verfasst: Fr Okt 01, 2010 2:54 pm
von Schlafmuetze
ja wirklich schade ich habe auch schon gemerkt das in den letzten 3-4 Jahren nur in größeren Abständen geantwortet wird oder gar nicht. Dachte schon das Forum sei ausgestorben oder ich hätte die falschen Fragen gestellt.

Zu deinem Anliegen

Maika ist schon nahe dran, es klingt wie Schlafapnoe. Es gibt auch Narkoleptiker die das auch haben.
Man ist genauso ständig müde, aber wenn man mal schläft wirds noch gefährlicher weil die Atmung nicht mehr stimmt ( milde gesagt).
Man wacht dann aus dem Schlaf sschweisgebadet auf, wenn man sich nich rechtzeitig behandeln lässt und hat Erstickungsgefühle. Wenn man wach ist besteht die Gefahr zwar nicht mehr aber das nützt ja nix früher oder später muss man ja wieder schlafen und dann geht das von vorne los.

Pulmologe, Schlaflabor ist der Weg den ich dir nur raten kann. (Kardiologe auch nicht verkehrt, aber einer muss eine berechtigung haben zum Schlaflabor zu schicken)

Wie ist es denn inzwischen?

lg
Mützi

Re: Narkolepsie und kein Schlaf, Kreislaufstörungen, Atemnot

Verfasst: Mi Okt 06, 2010 9:30 am
von Narki
Indodakazi hat geschrieben:...die Person doch mal einschläft beim Aufwachen irre Atemnot hat? Ist das schon ein Fortschreiten der Krankheit?
Hallo Indodakazi

Leider geht aus deinem Beitrag nicht hervor, ob sich dein Bekannter immer auch an einen Traum erinnern kann. Denn es könnte sich vielleicht um hypnagoge (dh. beim Einschlafen) resp. hypnopompe (dh. beim Erwachen) Halluzinationen handeln. Dabei kann es zu Schlaflähmungen kommen, bei denen der Betroffene das Gefühl hat, keine Luft mehr zu bekommen.

Sollte es sich um Halluzinationen und Schlaflähmungen handeln, so hat es mit Sicherheit nichts mit einer Verschlechterung oder einem Fortschreiten der Krankheit zu tun.

Narkolepsie ist eine chronische, aber stabile Krankheit.

Gruss,
Narki

Re: Narkolepsie und kein Schlaf, Kreislaufstörungen, Atemnot

Verfasst: Mi Okt 06, 2010 7:14 pm
von Jumi
Kommt mir ziemlich bekannt vor. Habe auch vermehrt Kreislaufbeschwerden und starke Atemnot, vorallem ist mir in letzter Zeit aufgefallen das ich Atemaussetzer habe und dadurch wach werde.

Ich bin mittlerweile zu dem Entschluß gekommen sich damit abzufinden. Die Ärzte heut zu Tage machen doch eh Nichts mehr außer Pillen verschreiben und gut ist.

Finde es übrigens ebenfalls schade das so viele Leute hier nur lesen und nicht schreiben ...