Obstruktives Schlafapnoe Syndrom und Narkolepsie

mögliche Ursachen, medizinische Zusammenhänge

Moderatoren: Jan, Webmaster

Antworten
luki05cali
Muntermacher
Beiträge: 15
Registriert: Do Aug 30, 2007 7:47 am
Wohnort: Loxstedt bei Bremerhaven

Obstruktives Schlafapnoe Syndrom und Narkolepsie

Ungelesener Beitrag von luki05cali » Fr Sep 21, 2007 12:00 am

Hallo ich bin neu hier und auch neu unter den Narkoleptikern. Seit gestern steht die Diagnose. Obstruktives Schlafapnoe Syndrom und idiopatische Hypersomnie mit starker Entwicklung zur Narkolepsie.
Ich habe echt Probleme mit der Diagnose klar zu kommen.
Ich habe eine CPAP - Therapie seit zwei Jahren nun kam noch die Narkolepsie hinzu hat jemand von euch auch solch eine Kombination?
Ich würde mich über einen Beitrag freuen!
Gruß Luki05cali

Benutzeravatar
Narki
Muntermacher
Beiträge: 734
Registriert: Sa Feb 07, 2004 6:34 am
Wohnort: Zürich

Ungelesener Beitrag von Narki » Fr Sep 21, 2007 9:00 am

Hallo Luki

Herzlich willkommen im Forum und im Kreis der Narkis und Sleepies.

Die Diagnose zu bekommen bringt einerseits Erlösung aus der Ungewissheit, andererseits muss sie erst einmal verarbeitet werden. Wie bereits an anderer Stelle hier im Forum erwähnt, braucht man durchschnittlich 2-3 Jahre, um wirklich mit der Narkolepsie klarzukommen.

Es gibt viele NarkoleptikerInnen, die auch Schlafapnoe haben (leider weiss ich die Zahlen nicht mehr). Ich habe schon gehört, dass sich die Benutzung eines CPAP-Gerätes positiv auf die Narkolepsie ausgewirkt hat. :wink:

Gruss,
Narki

Schlafmuetze
Muntermacher
Beiträge: 181
Registriert: Sa Okt 11, 2003 12:25 am
Kontaktdaten:

NArkolepsie und Schlaflapnoe

Ungelesener Beitrag von Schlafmuetze » Sa Sep 29, 2007 1:23 pm

HAllo,
ich persönlich bin auch mehrfach betroffen, allerdings habe ich zur Narkolepsie nicht die Schlaflapnoe ( sondern Asperger Syndrom) ...
Ich kenne mindestens zwei Personen selbst die beides wie du haben. Dieses Wochenende ist das DNG Treffen, da sind sie sicher dort unterwegs und können sich hier nicht melden. Gerade diese Spezies ist aber in den Foren selten.
In welchem Schlaflabor warst du denn?
mütze
Für Tippfehler ist die Tastatur zuständig. Wer welche findet darf sie behalten.
Ich bin eigentlich ganz anders -aber ich komme so selten dazu.

luki05cali
Muntermacher
Beiträge: 15
Registriert: Do Aug 30, 2007 7:47 am
Wohnort: Loxstedt bei Bremerhaven

Ungelesener Beitrag von luki05cali » Sa Sep 29, 2007 2:21 pm

Hallo
Ich war im Schlaflabor in Bremerhaven Bürgerpark, dort wurde ein schwehres obstruktives Schlafapnoe Diagnostiziert. Dieser Aufenthalt war aber schon vor zwei Jahren und seit dem bin ich regelmäßig dort zur Kontrolle.
Vorletzte Woche wurde dann in Bremen Ost im Neurologischem Schlaflabor die Narkolepsie durch Frau Dr. Bunten bei mir Diagnostiziert.
Gruß Marcel

Schlafmuetze
Muntermacher
Beiträge: 181
Registriert: Sa Okt 11, 2003 12:25 am
Kontaktdaten:

Schlafapnoe + N

Ungelesener Beitrag von Schlafmuetze » Mo Okt 01, 2007 11:44 am

HAllo
wie kommst du denn mit deiner CPAP Therapie zurecht? Oder hast du keine? Was für ein Gerät hast du denn? *neugierigbin* ( alte Schlaflabormarotte)
Hast du mal in einem Schlaflapnoeforum gefragt wer dort vielleicht auch noch Narkolepsie haben könnte ?
mich würde interessieren was die dazu sagen.
Ich kann mir schon vorstellen, das das ein schwerer Schlag ist, wenn man dann erfährt, das man "Läuse und Flöhe" hat. Es gibt ja auch Betroffene die zu der Narkolepsie z.B. Epilepsie haben. Möglicherweise sind das evtl. weniger als die die Schlaflapnoe und N. haben aber das weiss ich wirklich nicht denn unter den neurlogischen Erkrankungen ist Epilepsie dann wieder die 3. häufigste Erkrankung. Zum Glück hat es überhaupt jemand herausgefunden, denn es gibt leider immer noch ne Menge Ärzte die einfach sagen:"eine Krankheit müsste Ihnen doch reichen", oder die meinen es ist einfach so unwahrscheinlich noch etwas zu haben, dass sie sich nicht mal die Mühe machen, noch etwas weiter zu untersuchen, weil es in deren Augen einfach nicht sein kann.
Mütze
Für Tippfehler ist die Tastatur zuständig. Wer welche findet darf sie behalten.
Ich bin eigentlich ganz anders -aber ich komme so selten dazu.

fabius
Muntermacher
Beiträge: 21
Registriert: Do Aug 23, 2007 7:11 pm

Ungelesener Beitrag von fabius » Mo Okt 08, 2007 12:58 pm

hi

ich habe auch narkolepsie und schlafapnoe aber die apnoe ist noch ne ganz leichte. bin auch am abnehmen deswegen wird sich dieses auch nicht steigern denke ich.



gru´ß

Antworten