Aufruf des Max-Planck-Instituts

Mitteilungen des Forumadministrators, Informationen zur Narkolepsie und Downloads

Moderatoren: Jan, Webmaster

Benutzeravatar
Jan
Site Admin
Beiträge: 280
Registriert: Di 6. Mai 2003, 15:35

Aufruf des Max-Planck-Instituts

Ungelesener Beitragvon Jan » Mo 13. Aug 2007, 14:14

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

wir führen am Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München im Rahmen
eines Forschungsprojektes eine Studie zur Narkolepsie durch. Das Projekt
ist Teil einer europaweiten Studie, die sich mit den Auswirkungen von
Schlafstörungen auf das körperliche Befinden und das tägliche Leben der
betroffenen Patienten beschäftigt.

Die Narkolepsie ist eine seltene Erkrankung, weshalb klinische Studien mit
Patienten schwierig durchzuführen sind und oft nur langsam vorangehen.
Gerade bei seltenen Erkrankungen ist es deshalb wichtig, dass sich so
viele Betroffene wie möglich aktiv an Forschungsprojekten beteiligen,
damit sich die Kenntnisse der Ursachen und die Behandlungsmöglichkeiten
verbessern.

Bei unserem Projekt bitten wir die Teilnehmer, sich Bilder und kurze Filme
mit emotionalen Inhalten anzusehen (in der Regel rufen diese keine
Kataplexien bei den Patienten hervor!), während wir die Gehirnfunktion
mittels Elektroenzephalographie (EEG) und Kernspintomographie (MRT)
aufzeichnen.

Unser Ziel ist es herauszufinden, welche Funktionen und Bereiche des
Gehirns eines Patienten mit Narkolepsie aktiviert werden wenn der/die
Patient/in mit Bildern und Situationen konfrontiert wird, die positive
oder negative Gefühle auslösen, so wie dies auch im alltäglichen Leben
passieren kann.
Falls diese Studie erfolgreich durchgeführt werden kann, wird sich unser
Wissen über diese Erkrankung erweitern und kann so den Betroffenen helfen,
besser mit ihrer Erkrankung umzugehen. Außerdem können die Ergebnisse
unseres Projektes dazu beitragen, die Biologie des Schlafes besser zu
verstehen und dabei helfen, neue und bessere Behandlungsmethoden zu
entwickeln.

Wie schon erwähnt, ist es bei seltenen Erkrankungen schwer, Teilnehmer für
Untersuchungen zu finden, weshalb wir Sie auf diesem Wege auf unser
Projekt aufmerksam machen möchten.
Falls Sie an Narkolepsie leiden und an einer Studienteilnahme interessiert
sind, würden wir Sie bitten, mit uns Kontakt aufzunehmen, indem Sie
einfach auf diese Email unter der obigen Adresse antworten. Wir geben
Ihnen dann gerne weitere Informationen zum genauen Studienablauf.
Selbstverständlich kommen wir im Falle Ihrer Teilnahme an unserer Studie
für alle anfallenden Reisekosten auf und Sie erhalten eine zusätzliche
Aufwandsentschädigung von 150 Euro.

Ihre aktive Teilnahme kann wesentlich dazu beitragen, weitere Erkenntnisse
über die Narkolepsie zu gewinnen und einen besseren Umgang mit dieser
Erkrankung zu ermöglichen.

Für Ihre Mithilfe bedanken wir uns herzlich und stehen Ihnen für
Rückfragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Thomas Pollmächer PD Dr. Thomas Wetter Dr. Lucia Carriero


Kontakt: Gabriele Kohl, tel. +49-(0)89-30622-573 kohl@mpipsykl.mpg.de



--
Dr. Lucia Carriero, Ph.D.

Max Planck Institute of Psychiatry
Neurophysiology of Sleep Department
Kraepelinstrasse 2-10, 80804 München
Telefon 0049 (0)89-306221- 797 (or 208)
Fax +49-(0)89-30622 - 605
Mobile 0039 3337779208

Zurück zu „Mitteilungen, Infos & Downloads“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast