Seite 1 von 1

Befund

Verfasst: Mi 8. Jan 2014, 13:31
von muchal
Hallo,

Ich bin der Michael aus dem Norden Deutschlands ( Lüneburg) und habe mal ne Frage
Bei mir wurde vor 4 Jahren die Narkolepsie im Schlaflabor diagnostiziert durch MLT Test und in der Nacht Schlafphase
zu viel REM Schlaf habe dann Vigil bekommen womit es auch 2-3 Jahre gut ging dann Depris. bekommen Probleme bei Beziehungen
einschlafen beim kuscheln.

War jetzt bei einer Neurologin die hat diesen Gentest und Untersuchung Orexin - Spiegel ( Wert 154 mg) Gentest positiv gemacht.
Sie stellt mich versuchsweise auf Ritalin um.

Nun zu meinen beiden Fragen:

- Sie meinte das ich Führerschein solange ich nicht zu 100 % eingestellt bin abgeben muss ist das richtig?
- Habe in den letzten Wochen vermehrt Probleme das ich noch mehr träume ab zwei dann wach bin jetzt mit Ritalin am Tag besser
zumindest konzentrierter für ne Zeit lang aber die Nächte fühlen sich zerhackter an. Kann das eine Verschlimmerung sein? Und
sollte ich das meiner Neurologin berichten?

Lieber Gruß

Michael

Re: Befund

Verfasst: Di 13. Mai 2014, 13:35
von Webmaster
Liebe Forumsuser

Zur Erinnerung sei darauf hingewiesen, dass Antworten hier im Forum Fragen an unser Ärzteteam ausschliesslich dem User Beirat vorbehalten sind.

:arrow: Deshalb wurde die Antwort von Teura ins Forum "Treffpunkt" verschoben.
http://www.narkolepsie.ch/viewtopic.php?f=2&t=2385

Mit freundlichen Grüssen
Webmaster SNaG

_________________
Webadmin der Schweizerischen Narkolepsie Gesellschaft SNaG