Erfahrungen mit Modafinil in Kombination mit SSRI

Unser Ärzteteam beantwortet gerne eure Fragen rund um das Thema Narkolepsie.
Hinweis: über das Internet kann keine Diagnose gestellt werden!
Bitte beachtet die Bekanntmachung vom 27.11.2014.

Moderatoren: Jan, Webmaster, Beirat

[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
Addler
Beiträge: 5
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 15:09
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Erfahrungen mit Modafinil in Kombination mit SSRI

Ungelesener Beitragvon Addler » Di 1. Mai 2012, 00:35

Sehr geehrtes Ärzteteam,

meine Frage dreht sich um Modafinil (Modasomil®,Vigil®)- genauer gesagt, um dessen Wirkung, Nebenwirkungen, Langzeitverträglichkeit und die Effekte und Wechselwirkungen mit bestimmten Antidepressiva (SSRI). Ich wende mich hiermit nun an Sie, da mein Arzt sehr wenig Erfahrung mit dieser Substanz hat…

Ich hoffe, ich frage jetzt nichts, was schon hier im Forum an anderer Stelle beantwortet wurde. Aber zu meinen speziellen Fragen habe ich in anderen Postings noch nichts finden können…

Der Hintergrund ist dabei, dass ich (27 Jahre alt) Vigil (100 mg morgens) zusammen mit Escitalopram (Cipralex®, 10 mg, für Stimmungsschwankungen) gegen ADHS mit starker Tagesmüdigkeit / übermäßig langem Nachtschlaf (meistens etwa 11-12 Stunden) einige Zeit lang mit äußerst gutem Erfolg eingenommen habe- bis auf einen regelmäßigen Wirkungsumschlag (Rebound)/ stark spürbares Abfluten nach 5-6 Stunden, was aber gut kalkulierbar war.

Doch leider haben sich nach ca. 3-4 Monaten der Einnahme eine sehr starke Antriebslosigkeit, Apathie und Freudlosigkeit (Anhedonie, Lustlosigkeit) eingestellt, die sehr lähmend waren und bedauerlicherweise nicht nachgelassen haben, bis das Vigil abgesetzt wurde.

Meine Frage ist jetzt:

Tritt diese Art von Nebenwirkung bei der Behandlung mit Modafinil häufig auch bei anderen Patienten (etwa mit Narkolepsie / Idiopathischer Hypersomnie, aber auch bei anderer Indikation) in der Langzeitbehandlung auf?

Könnten diese Probleme von der Kombination mit Cipralex herrühren (obwohl dessen Dosis nicht verändert wurde und ich es schon über mehrere Jahre hinweg alleine problemlos genommen habe) oder stammen sie von dem Vigil selbst?! Denn manchmal können SSRI ja auf lange Sicht scheinbar auch selbst Lustlosigkeit bzw. Antriebsprobleme und ähnliches hervorrufen- so habe ich es zumindest gehört...

Da Modafinil in meinem Fall so enorm viel besser als die normalen Stimulantien (wie Amphetamin und Methylphenidat) oder Atomoxetin wirkt und sonst keine anderen Probleme verursacht hat, würde ich ebenfalls gerne wissen, ob es sich lohnen würde, das R-Enantiomer Armodafinil (Nuvigil) per Import auszuprobieren.
Besteht denn Ihrer Einschätzung nach eine Chance, das Nuvigil in nächster Zeit im deutschsprachigen Raum irgendwie zugelassen wird? Oder gibt es auch noch andere empfehlenswerte Alternativen?

Vielen Dank im Voraus für Ihren Rat (und die tolle Möglichkeit, sich überhaupt hier an Sie wenden zu können :D )!

Mit vielen Grüßen,

Addler

Beirat
Aerztlicher Beirat d. SNaG
Beiträge: 129
Registriert: Do 16. Nov 2006, 11:19
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Erfahrungen mit Modafinil in Kombination mit SSRI

Ungelesener Beitragvon Beirat » So 27. Mai 2012, 11:08

Dass Modafinil im Sinne einer unerwünschten Nebenwirkung zu einer Depression führt, entspricht nicht unserer Erfahrung. Auch nicht in der Langzeitbehandlung. Allerdings ist es bei Medikamenten, die auf das zentrale Nervensystem wirken – wie es Modafinil und Cipralex beide tun – immer möglich, dass sie alleine oder aber erst in Kombination zu „zentralnervösen“ Nebenwirkungen (wie z.B. Depression) führen.

Damit ergeben sich verschiedene Möglichkeiten zu versuchen das Problem zu lösen. Leider kann man nicht sagen, wie gross die Wahrscheinschlichkeit ist, dass bei diesen Versuchen wieder die gleichen unerwünschten Nebenwirkungen auftreten.

Falls Modafinil wirklich wegen der Kombination mit Cipralex zu dieser Niedergeschlagenheit geführt hat, könnte versucht werden, 1.) ein anderes Antidepressivum einzusetzen. Die Kombination von Modafinil mit SSRI ist nicht grundsätzlich problematisch. 2.) Möglicherweise ist Armodafinil statt Modafinil in Kombination mit Cipralex besser verträglich. Ob und wann es auf den deutschen Markt kommen wird – dazu sollte besser jemand aus Deutschland Stellung nehmen.

Addler
Beiträge: 5
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 15:09
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Erfahrungen mit Modafinil in Kombination mit SSRI

Ungelesener Beitragvon Addler » Fr 22. Jun 2012, 01:48

Sehr geehrtes Ärzteteam,

vielen,vielen Dank für Ihre Rückmeldung -genau solche klaren Aussagen habe ich mir erhofft...

Es hilft mir zumindest schon etwas weiter zu wissen, dass Modafinil (also anscheinend im Gegensatz zu anderen Stimulantien wie z.B. Amphetamine) prinzipiell "im Normalfall" keine Antriebsprobleme/Freudlosigkeit verursacht und mit SSRI's kombiniert werden kann...

Jedoch haben die von Ihnen genannten zwei Lösungsmöglichkeiten bei mir noch folgende Fragen aufgeworfen:


Zu Lösungsstrategie 1 (Antidepressivum wechseln):

Könnten sich dann für die Kombination mit Modafinil eventuell "atypische", stimulierende Antidepresiva besser eignen als ein SSRI ??

Ich dachte dabei vor allem an eine Kombination mit Moclobemid (wegen der besonders starken Antriebssteigerung von MAO-Hemmern, um u.U. der beschriebenen NW des Vigil entgegenwirken zu können) oder auch Agomelatin (vielleicht auch günstig wegen einer zusätzlich bestehenden Tag-Nacht-Verschiebungsproblematik)...

Wie ist hier die Erfahrung -gibt es etwas, was grundsätzlich gegen das Probieren einer dieser Kombinationen spricht?


Zu Strategie 2 (auf Armodafinil wechseln):

Besteht denn hier Hoffnung, dass es zumindest in der Schweiz bald auf den Markt kommt?
Kann man denn als deutscher Patient noch irgendetwas tun um dabei mitzuhelfen, dass die Nuvigil-Zulassung wenigstens für die Schweiz geprüft wird??

Zuletzt noch zum Wirkmechanismus von Modafinil:

Wirkt Vigil eigentlich auch für sich alleine genommen antidepressiv bzw. auf das serotonerge System ?!



mit besten Grüßen,

Addler

P.S.: Hoffentlich sind dass jetzt nicht zu viele Fragen :oops: -ich würde dies sonst natürlich auch meinen Arzt direkt fragen, doch leider ist hier sein Erfahrungschatz als Nicht-Schlafmediziner arg begrenzt :roll: ...

Beirat
Aerztlicher Beirat d. SNaG
Beiträge: 129
Registriert: Do 16. Nov 2006, 11:19
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Erfahrungen mit Modafinil in Kombination mit SSRI

Ungelesener Beitragvon Beirat » Mo 16. Jul 2012, 19:03

Bupropion ist ein Antidepressivum (selektiver Norardrenalin- und Dopamin-Wiederaufnahmehemmer), das daneben eine stimulierende Wirkung hat. Es ist damit ein durchaus empfehlenswertes Antidepressivum im Kontext von Müdigkeit/Schläfrigkeit. MAO-Hemmer hingegen haben eine nur schwach antidepressive und nicht sehr stark stimulierende Wirkung.

Bei Agomelatin besteht noch nicht eine grosse Erfahrung, da es in der Schweiz noch nicht so lange auf dem Markt ist. Aber in den Studien wird neben der antidepressiven Wirkung auch eine positive Wirkung auf den Tag-Nacht-Rhythmus beschrieben, so dass auch dieses Medikament eine gute Option sein könnte.

Dass Armodafinil auf den Schweizer Markt kommt, ist uns nicht bekannt. Ob man als Patient etwas ausrichten kann? Die Wahrscheinlichkeit ist gering. Evtl. bei der Firma selbst nachfragen, ob es eine Möglichkeit gibt, dieses Medikament auf legalem Wege in Deutschland zu erhalten.

Modafinil (Vigil®) wirkt nicht antidepressiv bzw. auf das serotonerge System.

Addler
Beiträge: 5
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 15:09
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Erfahrungen mit Modafinil in Kombination mit SSRI

Ungelesener Beitragvon Addler » Mo 23. Jul 2012, 00:49

Vielen Dank 8)... !!


[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Zurück zu „Fragen an unser Ärzteteam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste