Kurklinik dringend gesucht

Unser Ärzteteam beantwortet gerne eure Fragen rund um das Thema Narkolepsie.
Hinweis: über das Internet kann keine Diagnose gestellt werden!
Bitte beachtet die Bekanntmachung vom 27.11.2014.

Moderatoren: Jan, Webmaster, Beirat

C-Punkt
Muntermacher
Beiträge: 37
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 01:45

Kurklinik dringend gesucht

Ungelesener Beitragvon C-Punkt » Di 3. Jan 2012, 20:08

Frohes Neues Jahr!

Ich bin gerade bei der Beantragung einer Kur.
Leider hat weder mein Arzt noch der Versicherungsträger und Internetrecherche eine Info zu einer Kurklinik für Narkolepsie geben können.
Selten werben psychosomatische Kliniken damit " dass sie Narkolepsie MIT behandeln".
1. möchte ich aber wegen meines Arbeitgebers nicht in einer psychosomatischen Klinik behandelt werden (" die hat ja nix - is psychisch) und 2. möchte ich wenigstens in einer Kur erleben, dass die Behandler sich richtig gut mit der Krankheit und Befindlichkeit des Patienten auskennen, sonst wird das ganze mehr Stress als Erholung.

Ich wäre daher sehr dankbar zu erfahren welche Kurkliniken in Frage kommen könnten.
Vielen Dank

Beirat
Aerztlicher Beirat d. SNaG
Beiträge: 129
Registriert: Do 16. Nov 2006, 11:19

Re: Kurklinik dringend gesucht

Ungelesener Beitragvon Beirat » Mo 9. Jan 2012, 11:04

Eine Rehabilitation (früher „Kur“) kann erforderlich werden, wenn eine Krankheit / ein Unfall die Erwerbsfähigkeit eingeschränkt hat. In ganz besonders schweren Fällen von Narkolepsie ist es eventuell möglich, eine medikamentöse Einstellung im Rahmen einer Rehabilitation durchzuführen. Letztlich muss die Krankenkasse einverstanden sein, eine solche Rehabilitation zu finanzieren, nachdem der behandelnde Arzt (z.B. Neurologe), den Antrag gestellt hat. Da jedoch Rehabilitation bei der ohnehin seltenen Krankheit Narkolepsie eine Seltenheit ist, gibt es keine dafür spezialisierten Kliniken (in der Schweiz). Das Ärzteteam befindet sich in der Schweiz. Über Möglichkeiten einer Rehabilitation z.B. in Deutschland haben wir keine Kenntnis.
Aerztlicher Beirat der SNaG


Zurück zu „Fragen an unser Ärzteteam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast