Standardisierte Kategorisierung?

Unser Ärzteteam beantwortet gerne eure Fragen rund um das Thema Narkolepsie.
Hinweis: über das Internet kann keine Diagnose gestellt werden!
Bitte beachtet die Bekanntmachung vom 27.11.2014.

Moderatoren: Jan, Webmaster

Gesperrt
ArzuO
Beiträge: 2
Registriert: Mi Aug 05, 2009 10:03 am

Standardisierte Kategorisierung?

Ungelesener Beitrag von ArzuO » Do Dez 23, 2010 11:12 am

Sehr geehrte Damen und Herrn,

mich interesiert ob es vielleicht eine Standardisierung der verschiedenen Schweregraden bei Narkolepsie gibt.
Diese Info wäre eine grosse Hielfe beim Beantragen von Schwerbehinderungsausweis und/oder ERwerbsminderungsrente.

Vielen Dank im voraus und Frohe Festtage.
Arzu Ozan

Beirat
Aerztlicher Beirat d. SNaG
Beiträge: 129
Registriert: Do Nov 16, 2006 11:19 am

Re: Standardisierte Kategorisierung?

Ungelesener Beitrag von Beirat » Sa Dez 25, 2010 10:39 am

Schläfrigkeit, als das Hauptsymptom der Narkolepsie, kann subjektiv und objektiv "gemessen" werden. Die subjektive Einschätzung basiert auf standartisierten Fragebögen. Die objektiv gemessene Schläfrigkeit erfolgt über den sog. multiplen Einschlaftest (multiple sleep latency test, MSLT). Zur Einschätzung des Schweregrades kommen noch all die je unterschiedlich vorhandenen und ausgeprägten Symptome (z.B. Kataplexie, gestörter Nachschlaf) dazu. Eine standardisierte Einteilung gibt es allerdings nicht.
Aerztlicher Beirat der SNaG

Gesperrt