Narkolepsie und RLS

Unser Ärzteteam beantwortet gerne eure Fragen rund um das Thema Narkolepsie.
Hinweis: über das Internet kann keine Diagnose gestellt werden!
Bitte beachtet die Bekanntmachung vom 27.11.2014.

Moderatoren: Jan, Webmaster, Beirat

Akshaya
Muntermacher
Beiträge: 83
Registriert: Do 18. Aug 2005, 10:46
Wohnort: Hamburg

Narkolepsie und RLS

Ungelesener Beitragvon Akshaya » Mi 17. Mär 2010, 08:32

Hallo,

gibt es eine Erhebung oder Statistik darüber, wie oft RLS und Narkolepsie zusammentreffen?

Ich leide unter beidem, und mein Neurologe meint, das würde nicht zusammenpassen. Er möchte mich jetzt lumbal punktieren, um den Orexingehalt bestimmen zu lassen. Die Bestimmung soll ich selbst bezahlen.

Viele Grüße
Akshaya

Beirat
Aerztlicher Beirat d. SNaG
Beiträge: 129
Registriert: Do 16. Nov 2006, 11:19

Re: Narkolepsie und RLS

Ungelesener Beitragvon Beirat » Fr 23. Jul 2010, 06:27

Restless Legs scheinen tatsächlich bei Patienten mit Narkolepsie (mit Kataplexie) häufiger vorzukommen. Dies bedeutet unter anderem, dass die Tatsache, dass ein Restless legs Syndrom vorliegt, nicht an der Diagnose einer Narkolepsie zweifeln lassen muss.

Bezüglich Diagnose einer Narkolepsie und der Notwendigkeit Orexin zu bestimmen sh. Beitrag „Diagnose nur über Blutbild???“
Aerztlicher Beirat der SNaG


Zurück zu „Fragen an unser Ärzteteam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste