Studien: Wirksamkeit v. vigil bei idiopathischer Hypersomnie

Unser Ärzteteam beantwortet gerne eure Fragen rund um das Thema Narkolepsie.
Hinweis: über das Internet kann keine Diagnose gestellt werden!
Bitte beachtet die Bekanntmachung vom 27.11.2014.

Moderatoren: Jan, Webmaster, Beirat

Sandra
Muntermacher
Beiträge: 24
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 17:48

Studien: Wirksamkeit v. vigil bei idiopathischer Hypersomnie

Ungelesener Beitragvon Sandra » So 18. Mai 2008, 15:27

Guten Tag!
Ich habe folgendes Problem:
Letztes Jahr wurde bei mir idiopathische Hypersomnie diagnostiziert, worauf hin mir Frau Dr. Kotterba in der Uni Klinik in Bochum vigil / Modafinil verordnete, welches auch super bei mir angeschlagen hat und zur Minderung meiner Erschöpfung und Einschlafattacken geführt hat!
Leider übernimmt meine Krankenkasse die Kosten für vigil nicht, da vigil nicht für idiopathische Hypersomnie zugelassen ist! Sie müsste aber die Kosten übernehmen, wenn einige Punkte erfüllt sind und hier komme ich zu meiner eigentliche Anfrage:

Ich habe gegen die Krankenkasse Klage eingereicht. Jetzt benötigt mein Anwalt Unterlagen, die die Wirksamkeit von vigil bei Patienten mit idiopathischer Hypersomnie beweisen! Wurden bisher solche Studien durchgeführt und wenn ja, welche Quellen können sie mir über solche wisenschaftlichen Studien mitteilen?Es können auch Studien aus dem Ausland sein! Ich brauche diese Studien unbedingt, um die Klage zu begründen, damit ich endlich zu dem komme, was mir zusteht und was mir geholfen hat!

Ich hoffe, das sie mir bei meinem Anliegen weiterhelfen können!

MfG Sandra

Beirat
Aerztlicher Beirat d. SNaG
Beiträge: 129
Registriert: Do 16. Nov 2006, 11:19

Re: Studien: Wirksamkeit v. vigil bei idiopathischer Hypersomnie

Ungelesener Beitragvon Beirat » Di 3. Jun 2008, 13:54

Im Vergleich zur Narkolepsie ist die Anzahl der Studien sehr gering, die die Wirksamkeit von Vigil bei idiopathischer Hypersomnie untersucht haben.
Die Literaturrecherche ergab nur 1 Studie mit dem Titel "Sucessful treatment of idiopathic hypersomnia and narcolepsy with modafinil". Die Autoren dieser 1988 veröffentlichen Studie sind H. Bastuji und M. Jouvet. Publiziert wurde sie in der Wissenschaftszeitschrift "Progress in Neuropsychopharmacology and Biological Psychiatry", 12(5):695-700. Diese Studie zeigte signifikant verminderte Schläfrigkeit und weniger Schlafattacken bei 83% der Patienten mit idiopathischer Hypersomnie die mit Modafinil behandelt worden waren.
Diese Angabe kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben - möglicherweise gibt es doch noch mehr Studien.
Aerztlicher Beirat der SNaG


Zurück zu „Fragen an unser Ärzteteam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast