Vererbung

Unser Ärzteteam beantwortet gerne eure Fragen rund um das Thema Narkolepsie.
Hinweis: über das Internet kann keine Diagnose gestellt werden!
Bitte beachtet die Bekanntmachung vom 27.11.2014.

Moderatoren: Jan, Webmaster, Beirat

Bea
Beiträge: 1
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 16:11

Vererbung

Ungelesener Beitragvon Bea » Fr 8. Feb 2008, 09:13

Grüezi mitenand

Kann Narkolepsie vererbt werden?

Besten Dank für Ihre Antwort.

Gruess

Bea

Webmaster
Webmaster SNaG
Beiträge: 161
Registriert: Di 1. Aug 2006, 18:58
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Vererbung

Ungelesener Beitragvon Webmaster » Sa 16. Feb 2008, 03:16

:arrow: Die Postings von Lize und Rudolf zu dieser Frage findet Ihr neu unter der Rubrik "medizinische und wissenschaftlichte Aspekte".

Damit keine Missverständnisse entstehen, sind Antworten hier in diesem Unterforum dem Ärzteteam vorbehalten.

Ich danke für euer Verständnis :wink:
Webmaster SNaG
Webadmin der Schweizerischen Narkolepsie Gesellschaft SNaG

Beirat
Aerztlicher Beirat d. SNaG
Beiträge: 129
Registriert: Do 16. Nov 2006, 11:19

Re: Vererbung

Ungelesener Beitragvon Beirat » Fr 28. Mär 2008, 13:43

Es gibt Hinweise auf eine genetische Veranlagung für Narkolepsie (HLA-DR1 Assoziation bzw. DQB1*0602 Assoziation, d.h. Menschen mit diesem Typ des HLA-„Stoffes“ haben ein erhöhtes Risiko an Narkolepsie zu erkranken). Es ist bislang nicht bekannt, welche Faktoren zusammenkommen müssen, damit eine Narkolepsie entsteht. Daher ist auch (noch) keine Aussage über die Rolle der genetischen Veranlagung möglich.
Aerztlicher Beirat der SNaG


Zurück zu „Fragen an unser Ärzteteam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast