Medikamente und Fitness

Unser Ärzteteam beantwortet gerne eure Fragen rund um das Thema Narkolepsie.
Hinweis: über das Internet kann keine Diagnose gestellt werden!
Bitte beachtet die Bekanntmachung vom 27.11.2014.

Moderatoren: Jan, Webmaster, Beirat

Lize
Muntermacher
Beiträge: 145
Registriert: Do 3. Mai 2007, 11:01
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Medikamente und Fitness

Ungelesener Beitragvon Lize » Fr 28. Dez 2007, 19:33

Seit ca. 6 Monaten mache ich 5-6 mal pro Woche Sport.
Vormittags "jogge" ich 90 min auf einem Minitrampolin.
Nachmittags mache ich Workout und Gymnastik nach Anleitung einer DVD. (ca. 60 min.)
Abends boxe ich ca. 60 min. gegen einen Sandsack.
Das macht seit 6 Monaten 3,5 Stunden Sport täglich 5-6 mal die Woche.
Mir macht das sehr viel Spass und tut mir gut, aber ich habe leider seitdem 2 Kilo zugenommen.
Warum? Hat es etwas mit der Medikation zu tun?
Xyrem 2 mal 4,5
Stilnox 2 zur Nacht
Ritalin 5 mal 1
Cymbalta 2 mal 30 mg

Ich bin 1,68 groß und wiege ca. 70 Kg.
Vor 2,5 Jahren waren es noch 49 Kg!!!

Meine Ernährung ist ausgewogen und unverändert. Außerdem trinke ich seit 20 Jahren 4-5 liter Wasser am Tag.

Beirat
Aerztlicher Beirat d. SNaG
Beiträge: 129
Registriert: Do 16. Nov 2006, 11:19

Ungelesener Beitragvon Beirat » Mi 9. Jan 2008, 20:22

Es ist bekannt, dass Narkolepsie und Uebergewicht häufig zusammen vorkommen. Oft beginnt die Gewichtszunahme mit dem Auftreten der ersten Narkolepsie-Symptome. Die Gewichtszunahme scheint einem dann vermehrten Appetit zu tun zu haben, ohne dass man weiss, wodurch dieser vermehrte Appetit genau verursacht wird.
Sowohl bei Xyrem als auch bei Ritalin und Cymbalta kommt es meist zu einer Gewichtsabnahme.
Die einzigen Möglichkeiten das Gewicht zu kontrollieren bestehen im Sport (vor allem Ausdauersport) und in der reduzierten Kalorienzufuhr (was bei erhöhtem Appetit im Rahmen der Narkolepsie eine wirkliche Herausforderung an die Disziplin darstellt). Unabhängig davon führt Sport zu einer Zunahme von Muskelmasse und damit auch zu einer Gewichtszunahme, ohne Uebergewicht im herkömmlichen Sinn zu sein (Stichwort "muskulöser Körperbau").
Aerztlicher Beirat der SNaG


Zurück zu „Fragen an unser Ärzteteam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste