Bitte Meinungen dazu

allgemeines Diskussionsforum

Moderatoren: Jan, Webmaster

Polli
Muntermacher
Beiträge: 100
Registriert: So 17. Jul 2011, 11:47

Bitte Meinungen dazu

Ungelesener Beitragvon Polli » Mo 28. Okt 2013, 08:26

http://store.orexinal.com/orexinal/inde ... vator.html

Ich denke wahrscheinlich ist es nur Geldmacherei.
Vielleicht kennt jemand einen netten Arzt, der bereit ist, sich damit mal zu befassen.

Hallenserin
Muntermacher
Beiträge: 26
Registriert: Di 2. Okt 2012, 09:52
Wohnort: Halle/Saale

Re: Bitte Meinungen dazu

Ungelesener Beitragvon Hallenserin » Di 29. Okt 2013, 15:15

Geschäftemacherei !
was anderes kann das nicht sein.
Netterweise :x steht unten auf der Seite :
© 2013 Fischer Laboratories, Inc. All Rights Reserved. The statements made on this website have not been evaluated by the FDA. These products are not intended to diagnose, prevent, treat, or cure any disease.

Nach meinem Wissen kann man Orexin zwar herstellen, hat dann auch Versuche gemacht es mittels Nasenspray zu verabreichen, hatte damit aber keinen Erfolg.

Benutzeravatar
Narki
Muntermacher
Beiträge: 725
Registriert: Sa 7. Feb 2004, 06:34
Wohnort: Zürich

Re: Bitte Meinungen dazu

Ungelesener Beitragvon Narki » Di 29. Okt 2013, 18:02

Hallo Polli

Ich schliesse mich der Meinung von Hallenserin an.

Denn:
Gemäss einem Artikel zur medikamentösen Behandlung von Narkolepsie ist es bisher nicht möglich, das spezifische Hypocretin, welches bei Narkolepsie-Betroffenen fehlt, so herzustellen, dass es die Blut-Gehirn-Schranke durchdringen könnte, d.h. mit einem Nasenspray zugeführt werden könnte. Theoretisch könnte ein Molekül einer modifizierten Form des Hypocretins die Blut-Gehirn-Schranke überwinden, aber gemäss den Autoren konnte dieses Molekül bisher nicht entwickelt werden.
siehe http://www.narkolepsie.ch/viewtopic.php?f=37&t=2277

Übrigens:
Der Artikel bietet eine gute Übersicht sowohl über die bisher bekannten Medikamente, als auch in welche Richtung zur Zeit geforscht wird und welche ersten Berichte es zu den einzelnen Tierversuchen gibt.
Abschliessend sagen die Autoren, dass erfreulicherweise in mehreren vielversprechenden Richtungen geforscht wird, aber bis diese Forschungen zu einem Erfolg führen und ein neues Medikament zugelassen wird, wird es sicher noch ein paar Jahre dauern.

Hier die Literaturangaben:
Alberto K. De la Herrán-Arita / Fabio García-García (2013): Current and Emerging Options for the Drug Treatment of Narcolepsy. Journal Drugs. P 1-11. Bisher erst online publiziert by Springer International Publishing.
http://dx.doi.org/10.1007/s40265-013-0127-y

Gruss,
Narki


Zurück zu „Treffpunkt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste