arzt will mir mein Medikament nicht geben im Krankenhaus

allgemeines Diskussionsforum

Moderatoren: Jan, Webmaster

Antworten
Schlafmuetze
Muntermacher
Beiträge: 181
Registriert: Sa Okt 11, 2003 12:25 am
Kontaktdaten:

arzt will mir mein Medikament nicht geben im Krankenhaus

Ungelesener Beitrag von Schlafmuetze » Sa Feb 20, 2010 9:24 am

Hallo
ich bin in einer Klinik in Essen.
Der Arzt hat sich zunächst geweigert mir GHB zu verordnen, oder auch xyrem alternativ. Dann hiess es die Apotheke könnte es nicht herstellen.

Jedenfalls bekomme ich es nicht.
ICh habe noch ein Rezept dabei, das noch gültig ist.

Die Apotheke gegenüber vom Krankenhaus kann es schon mal nicht, angeblich bekommt sie die bestandteile nicht mal über den Groshandel.

Kennt jemand eine Apotheke in Essen die es noch ausgibt?

lg
Katja
Für Tippfehler ist die Tastatur zuständig. Wer welche findet darf sie behalten.
Ich bin eigentlich ganz anders -aber ich komme so selten dazu.

bobby
Muntermacher
Beiträge: 1195
Registriert: So Aug 22, 2004 11:36 pm
Wohnort: Hamm

Re: arzt will mir mein Medikament nicht geben im Krankenhaus

Ungelesener Beitrag von bobby » Sa Mär 20, 2010 1:26 am

Hi Schlafmütze :)

schöne Grüsse erst einmal an Dich. Wir haben uns ja lange nicht mehr gesehen.

Was ich an Deinem Posting nicht verstanden habe:
(1) Du hattest ein Rezept dabei und die Apotheke konnte Dir GHB/Xyrem nicht beschaffen?
(2) Der Arzt wollte GHB/Xyrem nicht verordnen - Du hattest doch eine Verordnung (=Rezept) dabei :?:

Viele Grüsse

Bobby :)
D 2018: Trump - der Wahnsinn in blond :lolno:

Schlafmuetze
Muntermacher
Beiträge: 181
Registriert: Sa Okt 11, 2003 12:25 am
Kontaktdaten:

Re: arzt will mir mein Medikament nicht geben im Krankenhaus

Ungelesener Beitrag von Schlafmuetze » Sa Okt 02, 2010 10:40 pm

Hallo Bobby,

gut es ist zwar inzwischen alles vorbei, trotzdem will ich die Situation mal aufklären, denn ähnlich ist es mir noch 2 mal passiert.

Mein Medikament ging grade zu Ende.

Ich hatte wegen Krankheit eine Einweisung ins Krankenhaus.
Leider habe ich schon oft erlebt, das die Ärzte im Krankenhaus eben keine Ahnung haben, sich weigern, es nicht bekommen können, oder es dauert einfach zu lange, es zu bestellen, also ist es gut, das Medikament am besten mit ins Krankenhaus nehmen zu können.

MEIne Apotheke braucht manchmal 2-3 Tage bis sie es "angerührt" haben.
Da ich ins KRankenhaus musste UND das Medikament alle war. dachte ich, besser ist es, das Medikament in der Nähe des Krankenhauses zu bestellen,denn dann hätte ich es mir noch selber holen können, als wenn ich es in meiner Apotheke bestelle, dann nicht abholen kann weil ich am selben Tag ins Krankenhaus komme usw.
Also nahm ich mein gültiges Rezept mit und dachte ich besorg es von einer Apotheke in der Nähe des Krankenhauses in dem ich dann bin.

Wenn man im Krankenhaus ist darf man während dessen keine Rezepte einlösen.
Also musste ich das vorher tun ODER die Klinik hätte mir das Zeug beschafft.
Also jedenfalls so kam es zu der Sache.
Entweder der Stationsarzt hätte es angeordnet ( was er aber nicht wollte) ODER ich hätte es noch VOR der stationären Aufnahme in der Apotheke gleich um die Ecke geholt.
DAS klappte aber auch nicht.
ICh habe, weil es zuhause so gut klappte, einfach nicht damit gerechnet, das mir die Apotheke gegenüber vom KRankenhaus das Zeug nicht anmischen würde.
Das Rezept hatte ich halt noch von meinem Hausarzt, aber wie gesagt ich hatte am selben oder nächsten TAg (weiss ich nich mehr so genau) einen Aufnahmetermin im Krankenhaus....

hm klingt jetzt bestimmt verwirrend.

War jedenfalls ne doofe Situation, das Medi weder IM Krankenhaus zu bekommen NOCH AM Krankenhaus und zuhause wegen der Kürze der Zeit auch nich...

lg
Mützi
Für Tippfehler ist die Tastatur zuständig. Wer welche findet darf sie behalten.
Ich bin eigentlich ganz anders -aber ich komme so selten dazu.

Antworten