Wie geht´s euch, wenn ihr ausschlafen könnt?

allgemeines Diskussionsforum

Moderatoren: Jan, Webmaster

Sternenbande85
Muntermacher
Beiträge: 127
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 17:38

Wie geht´s euch, wenn ihr ausschlafen könnt?

Ungelesener Beitragvon Sternenbande85 » So 19. Apr 2009, 21:42

Hallo!
Ich habe mal ne Frage.

Als Student kann ich in den Semesterferien und am Wochenende ja ausschlafen. Dann schlafe ich meine 12 Stunden am Tag und bin nicht müde. Ist das normal für Narkolepsie? Ist man da nicht immer müde?

Naja und im Semester kann ich halt nur 9 Stunden schlafen. Da bin ich dann permanent müde, erschöpft, immer kurz vorm Einschlafen und kann mich in monotonen Situationen kaum wach halten.


Wie sieht das denn bei anderen aus?

LG Sandra

settndrett
Beiträge: 5
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 19:14

Re: Wie geht´s euch, wenn ihr ausschlafen könnt?

Ungelesener Beitragvon settndrett » Sa 25. Apr 2009, 09:58

.

Benutzeravatar
Dornrose
Muntermacher
Beiträge: 386
Registriert: Mi 7. Mai 2003, 15:47
Wohnort: AW
Kontaktdaten:

Re: Wie geht´s euch, wenn ihr ausschlafen könnt?

Ungelesener Beitragvon Dornrose » Fr 31. Jul 2009, 07:22

Hallo Sandra,

ich habe noch nicht alles gelesen. Vielleicht würde sich meine Frage an anderer Stelle beantworten.

Nachdem ich einen deiner anderen Beiträge gelesen habe, stellt sich mir die Frage, ob bei dir die Narkolepsie diagnostiziert wurde in einem Schlaflabor oder ob du möglicherweise noch auf der Suche bist.

Ciao

Dornrose
Wenn ein langer Bart schon Weisheit bedeutet, kann auch eine Ziege Lehrer sein. (Chinesisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Fjorngar
Muntermacher
Beiträge: 30
Registriert: Mi 10. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Münster / Bocholt
Kontaktdaten:

Re: Wie geht´s euch, wenn ihr ausschlafen könnt?

Ungelesener Beitragvon Fjorngar » Sa 1. Aug 2009, 07:22

Guten Morgen,

ich hab Schlafapnoe und Narkolepsie und ich stehe eigentlich immer (wenn ich kann) zur gleichen Zeit auf. Egal ob Semester oder Semesterferien (wobei sich das seit gestern erledigt hat :( ). Ich habe beim Lernen fürs Vordiplom festgestellt, dass ich ausnahmslos zwischen 11:30 und 12:30 einschlafe, trotz Tabletten und egal wann ich aufgestanden bin. Daher habe ich mir angewöhnt um 5 aufzustehen und früh mittags meine erste Schlafpause einzulegen. Die Abstände zu den Schlafpausen werden dann eigentlich immer kürzer und ab spätestens 15 Uhr bin eigentlich zu nichts mehr zu gebrauchen. Müdigkeit ist allerdings auch die gesamte Zeit da und bei Schlaf ohne meine Atemmaske ist die nach dem Aufwachen auch viel schlimmer als vorher.

Benutzeravatar
Urmels
Muntermacher
Beiträge: 104
Registriert: Mi 3. Okt 2007, 00:36
Wohnort: Wiesbaden

Re: Wie geht´s euch, wenn ihr ausschlafen könnt?

Ungelesener Beitragvon Urmels » Di 4. Aug 2009, 12:10

...hola Sandra,
das Gefühl ausgeschlafen zu sein.....kenne ich
überhaupt nich.
Am Tag bleibt mir nur eine "Sternstunde", die ich denn auch
unbedingt produktiv nutzen muss :wink:
liebe Grüße
.....und ewig grüßt das Murmeltier

Delika
Muntermacher
Beiträge: 10
Registriert: Mo 13. Jul 2009, 23:44

Re: Wie geht´s euch, wenn ihr ausschlafen könnt?

Ungelesener Beitragvon Delika » Mi 5. Aug 2009, 23:16

Also ich leide an Schlaf-Apnoe und warscheinlich Narkolepsie man ist sich nocht nicht ganz sicher. .
Das Aufstehen klappt bei mir fast nie. Habe 4 wecker. Ein Handy, Radio, normalen wecker und auch ein Vibrationswecker die alle klingen. Selten schaffe ich es pünktliich in die schule zu kommen. Wach dieses wort kenne ich nicht. Ich bin IMMER müde und schlafe überall und zu jeder zeit ein. Abends bin ich jedoch etwas agiler. Da versuche ich dann in 2-3 stunden alles zu tun was den tag über net geklappt hat. Ich muss immer geweckt werden zusätzlich und derjenige der es macht tut mir sehr leid, weil man mich nur sehr schwierig aus dem bett bekommt und teilweise ausgeschimpft wird oder auch mal etwas fliegt. Wovon ich später entweder gar nichts weiß oder nur eine wage vermutung habe. Ich rede auch mit der Person schlafe aber noch. daher wird sich mittlerweile vergewissert ob ich wach bin indem man mich dann etwas schwieriges oder koplett hirnrissiges fragt dann schlatet mein gehirn sich auch mal ein. Also ich habe mal ein Video gesehen von mir in so einer situation. (mehrere male beim wecken). Wenn ich erlich bin fand ich es teilweise ja gnaz lustig es anzuhsehen aber ich bin sehr erschrocken das ich mich so gar nicht erinnern konnte daran.

Ich mache Abitur und daher ist es en großes plm für mich mit pünktlichkeit. :oops:
LG

Benutzeravatar
Sase
Muntermacher
Beiträge: 114
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 11:47

Re: Wie geht´s euch, wenn ihr ausschlafen könnt?

Ungelesener Beitragvon Sase » Fr 13. Nov 2009, 18:41

Ich kann nur schlecht ausschlafen. Dies liegt aber an dem Medikament Xyrem. Wenn ich es nehm bin ich nach 3-4Std. wach dann folgt die 2. und die reicht auch so 3-4 Std. So schlafe ich meist 7 Std. Sollte ich mal länger als die Wirkdauer des Xyrems schlafen bin ich total gerädert und habe Kopfschmerzen. Ich denke nach der Wirkung komme ich in leichte Schlafphasen die mir nicht gut tun.


Zurück zu „Treffpunkt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste