Fernsehreportage- würde ihr euch sowas trauen?

allgemeines Diskussionsforum

Moderatoren: Jan, Webmaster

Nicole22
Muntermacher
Beiträge: 51
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:30

Fernsehreportage- würde ihr euch sowas trauen?

Ungelesener Beitragvon Nicole22 » Fr 11. Apr 2008, 07:57

Hallo alle 8) ,

hab grad nie Anzeige gesehen, wo Narkis zur Beobachtung gesucht werden! Ich würd mich es nicht trauen.. :? Ich find ganz gut, dass nur ein paar Leute davon wissen und nicht eine ganze Nation :shock: Ich schäme mich nicht dafür, das ist es nicht. Ich bin sehr erfolgreich in meinem Studium und hab dafür ,bevor ich diagnostiziert wurde, auf vieles verzichtet. Ich hab daher keine Lust, dass irgendwelche Leute dann denken, dass ich nur so gut bin, weil ich einen "Bonus" habe... Klingt viell. blöd war aber zu Schulzeiten (war viel krank und trotzdem die beste :roll: ) echt schlimm.... Genieße einfach die Anonymität in der Uni ;-)


Wie denkt ihr darüber, würdet ihr euch sowas trauen bzw. habt ihr sowas schonmal gemacht?? Wenn ja wie waren so die Reaktionen?

Hoffe das ist keine blöde Frage, aber würde mich interessieren :P
Die einzige Begrenzung das Morgen zu verwirklichen, werden unsere Zweifel von heute sein. (Franklin D. Roosevelt)

Benutzeravatar
Conny
Muntermacher
Beiträge: 194
Registriert: Mo 12. Mai 2003, 02:09
Wohnort: Nähe Celle
Kontaktdaten:

Re: Fernsehreportage- würde ihr euch sowas trauen?

Ungelesener Beitragvon Conny » Fr 11. Apr 2008, 09:07

Nicole22 hat geschrieben:Hallo alle 8) ,

hab grad nie Anzeige gesehen, wo Narkis zur Beobachtung gesucht werden! Ich würd mich es nicht trauen.. :?

Wie denkt ihr darüber, würdet ihr euch sowas trauen bzw. habt ihr sowas schonmal gemacht?? Wenn ja wie waren so die Reaktionen?

Hoffe das ist keine blöde Frage, aber würde mich interessieren :P



Nicole22 hat geschrieben:Hallo alle 8) ,

hab grad nie Anzeige gesehen, wo Narkis zur Beobachtung gesucht werden! Ich würd mich es nicht trauen..


Wie denkt ihr darüber, würdet ihr euch sowas trauen bzw. habt ihr sowas schonmal gemacht?? Wenn ja wie waren so die Reaktionen?

Hoffe das ist keine blöde Frage, aber würde mich interessieren :P



hihi, ich habe vor einigen jahren mal für/mit rtl für einen abklatsch von fokus tv- schimpfte sich future trend (gibts glaube einmal im jahr oder so ein paar folgen) in treysa einen beitrag mitgedreht. erst hatte ich überhaupt keine bedenken. naja..im nachhhinein war so die eine oder andere szene doch ziemlich peinlich *g* ich hab zum beispiel gesagt:"ich hab immer mein kissen dabei wenn ich länger unterwegs bin" und das ganze klang auch noch total gestellt, weil ich es zehnmal widerholen musste, weil immer irgendwas nicht gepasst hat. naja, und dann hatten die mich voll erwischt mit der kamera, wie ich in die bisher längste kata meines lebens gerutscht bin...also, bin irgendwie aus erschöpfung dann wohl von der kata in hallus und lähmungen gerutscht.hat jedenfalls 45 minuten gedauert, bis ich wieder reden konnt und so. naja, die haben das voll gefilmt. hatte ich vorher aber auch gesagt- wenn es passiert-dann passierts. stellen würd ich sowas nie. wir haben dann genau besprochen, welche szenen ich okay finde, die dann in etwa genommen werden dürfen. sehen darf man den beitrag vorher nicht. und ganz wichtig; man muß erklären, daß der beitrag in späteren sendungen nicht einfach ohne dein Einverständnis weiterverwendet werden darf. sonst kommen da die bescheuertsten zusammenschnitte womöglich für explosiv und so zusammen.

achja, nachdem der beitrag dann ausgestrahlt war, hab ich im job so zwei drei Leute getroffen, die das tatsächlich am abend vorher gesehen hatten (kam recht spät) und mich dann auch wirklich erkannt haben. naja, ich hab früher im arbeitsamt als angestellte gearbeitet...da war das widererkennen in der wartezone mir dann doch ziemlich unangenehm. aber bei einigen leuten hatte ich sogar das gefühl, daß die mal gemerkt haben,daß die Mitarbeiter dort auch nur Menschen sind.

Im Nachhinein bereue ich es eigentlich nicht. Das Team war total nett, und es ist ein relativ seriöser Beitrag bei rausgekommen. Ist eben nur die eine Szene gleich im Anfang superpeinlich *g* aber da sieht man mal, wie doof man manchmal rüberkommt ...

liebe grüße, conny

ps.: nach nem halben jahr spätestens weiß das eh keiner mehr
zwischen schwarz und weiss passt immer ein ganzer Regenbogen

Nicole22
Muntermacher
Beiträge: 51
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:30

Re: Fernsehreportage- würde ihr euch sowas trauen?

Ungelesener Beitragvon Nicole22 » Fr 11. Apr 2008, 13:50

cool... danke für deine Geschichte :D was haben die anderen für Erfahrungen/Meinungen??? Ich bin neugierig!!!!
Die einzige Begrenzung das Morgen zu verwirklichen, werden unsere Zweifel von heute sein. (Franklin D. Roosevelt)

Grübchen
Muntermacher
Beiträge: 317
Registriert: Do 14. Okt 2004, 20:37
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Fernsehreportage- würde ihr euch sowas trauen?

Ungelesener Beitragvon Grübchen » Sa 12. Apr 2008, 08:23

huhu ihr,

vielleicht postest du mal den link zur anzeigen, vielleicht sind da ja welche dran interessiert.

lg das grübchen
Wer nicht wählen geht gibt dem seine Stimme der die Wahl gewinnt da er nicht gegen diesen gewählt hat

Nicole22
Muntermacher
Beiträge: 51
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:30

Re: Fernsehreportage- würde ihr euch sowas trauen?

Ungelesener Beitragvon Nicole22 » Sa 12. Apr 2008, 08:55

Hier der Text von Sagamedia auf den ich mich beziehe :-)


Sagamedia:

Hallo,

wir von sagamedia, einer Film- und Fernsehproduktion, drehen eine Reportage über Narkolepsie und suchen nun Menschen, die unter dieser Krankheit leiden und sich von uns für ein paar Tage begleiten lassen würden. Bei Interesse oder auf der Suche nach weiteren Informationen über die Sendung, könnt Ihr Euch gerne bei uns melden. Email lautet: redaktion@sagamedia.de

Danke schön!
Johanna
Die einzige Begrenzung das Morgen zu verwirklichen, werden unsere Zweifel von heute sein. (Franklin D. Roosevelt)

Helena
Beiträge: 3
Registriert: Di 11. Mär 2008, 16:08
Wohnort: Bremen

Re: Fernsehreportage- würde ihr euch sowas trauen?

Ungelesener Beitragvon Helena » Mi 16. Apr 2008, 16:16

@Conny

Man, den Bericht vor über 2 Jahren (kommt das hin?) damals auf RTL nachts nach 23.00 uhr namens "futuretrend" habe ich echt gesehen (bzw. mir damals aufgezeichnet, weil er so spät kam). Der ganze Bericht ging damals nur 7 min. - ich hatte ihn dann später meinem Freund und meinen Eltern noch gezeigt, weil ich ihn recht beeindruckend fand.
Darauf gekommen bin ich übrigens, weil mich ein damaliger Bekannter anrief, der Dich kannte und daher von der Ausstrahlung des Berichtes wusste (Kennst Du einen Andreas B. aus BS?).
War da in der Sendung nicht auch ein Vater mit seinem Kind, der auf der Couch sitzend auf einmal eingeschlafen ist und sein Kind (ziemlich klein noch, vielleicht so 7 Jahre) hat ihm mit einer unglaublichen Selbstverständlichkeit die brennende Zigarette aus der Hand genommen und die halbe Minute oder so neben ihm gesessen bis er wieder wach war.
An Dich kann ich mich auch noch erinnern (das mit dem Kissen, an Deine Kataplexie ehrlich gesagt nicht mehr). Sehr mutig von Dir bei einem Fernsehbericht mit zu machen.
Das wars schon, wollte ich nur mal schnell loswerden - weil es so ein unglaublicher Zufall ist!!

Ach, ich bin übrigens auch Betroffene - hab´ das seit Mai 1996, erst dachten alle es wäre was psychosomatisches, 2 Jahre später kam meine Schwester bei ihrem Medizinstudium darauf, diagnostizieren lassen habe ich es mir Januar 2005.

bobby
Muntermacher
Beiträge: 1151
Registriert: So 22. Aug 2004, 23:36
Wohnort: Hamm

Re: Fernsehreportage- würde ihr euch sowas trauen?

Ungelesener Beitragvon bobby » Mi 16. Apr 2008, 20:54

Huhu Conny :)

die Szene mit Kissen ist mir vom ganzen Bericht am Meisten in Erinnerung geblieben :mrgreen: :wink: .

Viele Grüsse

Bobby :)
D 2017: Wahlen kommen und gehen - die Politik bleibt (Merkel, Merkel, Merkel) :evil:

Benutzeravatar
Conny
Muntermacher
Beiträge: 194
Registriert: Mo 12. Mai 2003, 02:09
Wohnort: Nähe Celle
Kontaktdaten:

Re: Fernsehreportage- würde ihr euch sowas trauen?

Ungelesener Beitragvon Conny » Do 17. Apr 2008, 09:08

bobby hat geschrieben:Huhu Conny :)

die Szene mit Kissen ist mir vom ganzen Bericht am Meisten in Erinnerung geblieben :mrgreen: :wink: .

Viele Grüsse

Bobby :)



man, soll ick mir jetzt ein loch im boden buddeln??? :oops: hat ma jemand 'nen Spaten?
zwischen schwarz und weiss passt immer ein ganzer Regenbogen

Benutzeravatar
Conny
Muntermacher
Beiträge: 194
Registriert: Mo 12. Mai 2003, 02:09
Wohnort: Nähe Celle
Kontaktdaten:

Re: Fernsehreportage- würde ihr euch sowas trauen?

Ungelesener Beitragvon Conny » Do 17. Apr 2008, 09:11

Helena hat geschrieben:@Conny

Man, den Bericht vor über 2 Jahren (kommt das hin?) damals auf RTL nachts nach 23.00 uhr namens "futuretrend" habe ich echt gesehen (bzw. mir damals aufgezeichnet, weil er so spät kam). Der ganze Bericht ging damals nur 7 min. - ich hatte ihn dann später meinem Freund und meinen Eltern noch gezeigt, weil ich ihn recht beeindruckend fand.
Darauf gekommen bin ich übrigens, weil mich ein damaliger Bekannter anrief, der Dich kannte und daher von der Ausstrahlung des Berichtes wusste (Kennst Du einen Andreas B. aus BS?).


Andreas B. aus Braunschweig. Man, alles rächt sich. Wer ist das? hihi,. ich hab echt keinen schimmer. aber ich hab damals zu der zeit ziemlich viel gechattet. und da käme höchstens eine Person in Frage, der das sein könnte- aber hieß der Andreas?? war jedenfalls Arzt soweit ich mich erinnere und hatte einen kleinen Sohn. Sonst wüsste ich echt nicht wer das sein sollte, vielleicht kannst Du meinem Gedächnis auf die Sprünge helfen?
zwischen schwarz und weiss passt immer ein ganzer Regenbogen

Helena
Beiträge: 3
Registriert: Di 11. Mär 2008, 16:08
Wohnort: Bremen

Re: Fernsehreportage- würde ihr euch sowas trauen?

Ungelesener Beitragvon Helena » Do 17. Apr 2008, 12:15

Andreas B. aus Braunschweig. Man, alles rächt sich. Wer ist das? hihi,. ich hab echt keinen schimmer. aber ich hab damals zu der zeit ziemlich viel gechattet. und da käme höchstens eine Person in Frage, der das sein könnte- aber hieß der Andreas?? war jedenfalls Arzt soweit ich mich erinnere und hatte einen kleinen Sohn. Sonst wüsste ich echt nicht wer das sein sollte, vielleicht kannst Du meinem Gedächnis auf die Sprünge helfen?


Ja, ich denke, Deine Vermutung ist richtig. Die beschreibung kommt hin! Der chattet auch recht viel (zumindest damals, weiß nicht, ob immer noch), ist Heilpraktiker, hat einen kleinen Sohn... ja, ich denke, das ist er! Luschtig! Er hatte sich damals noch damit "gebrüstet", dass er die "hübsche Blonde" aus dem Bericht kennen würde...
Da kann man doch mal wieder sehen wie klein die Welt ist...
LG

Benutzeravatar
Conny
Muntermacher
Beiträge: 194
Registriert: Mo 12. Mai 2003, 02:09
Wohnort: Nähe Celle
Kontaktdaten:

Re: Fernsehreportage- würde ihr euch sowas trauen?

Ungelesener Beitragvon Conny » Do 17. Apr 2008, 18:50

na dann mal schönen gruß, die hübsche blonde hat nu 20kg mehr auf den rippen :? kommst Du denn aus der Ecke BS? oder woher kennst Du den Typen? Der war ganz schön anstrengend mitunter :wink: bin ick froh, daß ich nicht mehr den ganzen Tag am PC häng, und inzwischen meine Zeit etwas besser zu verbringen weiß *g* naja, das chatten war im Anfang der Narkolepsie (hab noch gearbeitet, aber abends nur noch zu hause gehangen weil ich nicht mehr konnte) mein kontakt zur Aussenwelt abgesehen von den kollegen. hab schon echt viele leute kennengelernt dadruch. aber heut wärs mir auf dauer zu doof. aber jedenfalls bin ich ganz sicher, daß er sagte er wäre Arzt, also Allgemeinmediziner!


Helena hat geschrieben:
Andreas B. aus Braunschweig. Man, alles rächt sich. Wer ist das? hihi,. ich hab echt keinen schimmer. aber ich hab damals zu der zeit ziemlich viel gechattet. und da käme höchstens eine Person in Frage, der das sein könnte- aber hieß der Andreas?? war jedenfalls Arzt soweit ich mich erinnere und hatte einen kleinen Sohn. Sonst wüsste ich echt nicht wer das sein sollte, vielleicht kannst Du meinem Gedächnis auf die Sprünge helfen?


Ja, ich denke, Deine Vermutung ist richtig. Die beschreibung kommt hin! Der chattet auch recht viel (zumindest damals, weiß nicht, ob immer noch), ist Heilpraktiker, hat einen kleinen Sohn... ja, ich denke, das ist er! Luschtig! Er hatte sich damals noch damit "gebrüstet", dass er die "hübsche Blonde" aus dem Bericht kennen würde...
Da kann man doch mal wieder sehen wie klein die Welt ist...
LG
zwischen schwarz und weiss passt immer ein ganzer Regenbogen

Helena
Beiträge: 3
Registriert: Di 11. Mär 2008, 16:08
Wohnort: Bremen

Re: Fernsehreportage- würde ihr euch sowas trauen?

Ungelesener Beitragvon Helena » Fr 18. Apr 2008, 08:34

@Conny

Ich komme ursprünglich aus BS, wohne aber seit Jahren in NRW. Kenne den Typen daher, dass ich als ich bei meinen Eltern ausgezogen bin bei ihm ein Zimmer untergemietet habe. Damals, vor 12 Jahren. Nun, dass er "anstrengend" ist, ist aber noch sehr diplomatisch ausgedrückt. Mh, da er nicht soooo viel von der Schulmedizin hält, kann ich mir gar nicht vorstellen, dass er erzählt hat, er wäre Allgemeinmediziner, aber wer weiß, er ist auf jeden Fall der Typ Mensch, der gern ein bisschen Schei... erzählt, wenn es eine Frau beeindrucken soll. So what!
Man, dann hast Du also bei dem Bericht für RTL mitgemacht, wo Du gerade erst Deine Diagnose hattest?!!
Ich kann mir das schon vorstellen, dass der Computer (Chat) wenigstens eine Verbindung zur "Außenwelt" darstellt, problematisch ist es nur bei Leuten, die davon nicht mehr wegkommen und nur noch über den PC kommunizieren.
Aber es stimmt schon, wenn man arbeitet, geht unter der Woche nach Feierabend wirklich GAR NICHTS mehr, was bedeutet, was das Privatleben angeht, existiert dieses nahezu nur am Wochenende.
Ein deprimierender Gedanke (für mich zumindest), wenn man bedenkt, wieviele Jahre das noch so weitergeht...

bobby
Muntermacher
Beiträge: 1151
Registriert: So 22. Aug 2004, 23:36
Wohnort: Hamm

Re: Fernsehreportage- würde ihr euch sowas trauen?

Ungelesener Beitragvon bobby » Sa 19. Apr 2008, 02:49

Hallo Helena :)

na, dass ich ja 'nen Ding 8)

Helena hat geschrieben:....Ich komme ursprünglich aus BS, wohne aber seit Jahren in NRW...


Komme zwar nicht aus BS, sondern aus der Nachbarstadt, wo so komische Autos im Heide-Style ( :arrow: Spiegel-Zitat) hergestellt werden :wink: :) . Habe auch mal sieben Jahre in Braunschweig gewohnt und wohne jetzt - man sieht es links - seit Jahren in NRW. Sachen gibt's...

Viele Grüsse

Bobby :)
D 2017: Wahlen kommen und gehen - die Politik bleibt (Merkel, Merkel, Merkel) :evil:


Zurück zu „Treffpunkt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste