Seite 1 von 1

Neurologe gesucht

Verfasst: Mi Apr 16, 2014 3:01 pm
von Sase
Hallo zusammen,

ich mache es kurz. Ich suche einen Neurologen/in in Düsseldorf oder naher Umgebung.

Kennt jemand eine/n, im besten Fall eine/n die die Patienten einfach mal ernst nimmt. :)

Ich freue mich auf Antworten und vielleicht hat ja jemand einen Arzt Tipp für mich.

Bis dahin
Sase

Re: Neurologe gesucht

Verfasst: Do Apr 17, 2014 7:40 am
von antischnarchi
Ja Sase, ich kann dir leider auch nicht konkret helfen, ich komme aus einer anderen Gegend. Aber ich weiß wovon du sprichst. Mitlerweile bekomme ich einen regelrechten Haß auf Ärzte.
Ich mußte feststellen, dass bislang nur Fachärzte in der Uniklinik bislang wussten worum es geht. Die sehen das wohl öfter und daher verstehen die das. Für alle anderen ist man nur ein fauler Sack, der keinen Bock hat zu arbeiten.

Warst du schon mal in einer Uniklinik mit deinem Problem?

Ansonsten gibt es ja die Bezeichnung "Somnologe". Such mal konkret danach, statt nur nach „Neurologe“.

Gruß
antischnarchi

Re: Neurologe gesucht

Verfasst: Mi Apr 23, 2014 11:49 am
von Murmeltiermama
Ach Leutz,
das mit den Unikliniken kann ich so leider nicht unterschreiben... auch die sind nicht uneingeschränkt empfehlenswert. Abraten kann ich nur eindringlich von der Uniklinik Jena, die haben leider Ärzte, die meinen, Narkoleptiker verstecken sich nur hinter ihrer Krankheit und schwelgen im "sekundären Krankheitsgewinn" - wie auch immer der aussehen mag.... :evil:

Ja, generell können alle Narkoleptiker genauso arbeiten gehen wie Gesunde, man muß eben nur genug Medikamente einwerfen - zuhören = Null, Verständnis = minus Unendlich, Empathie = Null.... ich hab nur noch Hass und Wut auf alle Weißkittel.

Wir haben morgen einen Termin bei einer neuen Neurologin, mal schauen wie es wird....
Werde berichten.
Liebe Grüße
Murmeltiermama

Re: Neurologe gesucht

Verfasst: Mi Apr 23, 2014 7:22 pm
von Kyra
Hallo Murmeltiermama,

alles Gute für morgen!

Meine Uniklinik (im Börsen- und Bankenstädtchen) würde ich übrigens auch nicht weiterempfehlen.

Lieben Gruß

Kyra

Re: Neurologe gesucht

Verfasst: Do Apr 24, 2014 5:02 am
von binmüde
Hallo Murmeltiermama,

ergänzend zu der Einteilung nach Freud (Primärer und Sekundärer Krankheitsgewinn), auf den da angespielt wurde, gibt es auch den "Tertiären Krankheitsgewinn" (Vorteile für die Umgebung des Erkrankten, z.B. bei Angehörigen: "der Pflegende spürt, gebraucht zu werden"). Aber auch alle Berufe des Gesundheitswesens zählen dabei in gewisser Weise zu den "Gewinnern" (wegen "besonderer Kompetenz" und "sich als Heilsbringer" sehen können).

Kurzum: Krankheiten müssen etwas ganz Gutes sein. Gewinner sind die Erkrankten, die Angehörigen und auch die genannten Weißkittel. Letztere erzielen ihren Lebensunterhalt nur, weil es Krankheiten gibt.

Allerdings ist unsere Zeit für eine Vertiefung der verschiedenen durchaus interessanten Denkansätze zu schade - da schlafbedingt ja knapp. Bei einem vom aufgesuchten Arzt entfachten Gespräch zu o.a. Thema kann man natürlich hilflos mit Wut reagieren, in die Luft gehen. Alternativ kann man auch in sich gehen, sich prüfen. Doch wenn einen die Krankheit plagt und nur Allgemeinplätze "(alle) Narkoleptiker verstecken sich hinter ihrer Krankheit" kommen, hilft - zusammengefasst - nur (schnell) weggehen.

<Sarkasmus>Natürlich könnte der Betroffene (also der Primäre und Sekundäre Gewinner) und sein Angehöriger (also ein Tertiärer Gewinner) noch dem zurückgelassenen Weißkittel gratulieren (zum "Tertiären Gewinn"). Den Denkanstoß kann der nutzen, und so eine eventuell patientenlose Zeit mit vertiefendem Studium zu diesem Thema füllen. </Sarkasmus>

Merkt man eigentlich, daß ich mich schon mehrfach geärgert habe? Und das, obwohl ich wissen sollte, daß "sich ärgern" nichts bringt, "andere ärgern" nicht nett ist und angesichts des oft Beobachteten "seinen Kopf schütteln" nicht hilft und "andere Köpfe schütteln" verboten ist.

Jedenfalls: viel Glück bei der Suche nach einem für Euch geeigneten Doc. Aus meiner Sicht gibt es - wie in allen Berufen - viele Ausprägungen. Und Gute sind auch dabei.

Gruß
binmüde