Arzt in Würzburg ...

Moderatoren: Jan, Webmaster

Antworten
Benutzeravatar
Sonnenschein
Muntermacher
Beiträge: 58
Registriert: Do Apr 16, 2015 11:52 pm

Arzt in Würzburg ...

Ungelesener Beitrag von Sonnenschein » Di Feb 18, 2020 3:47 pm

Hallo,

kennt einer einen guten Arzt in Würzburg bezüglich der Narkolepsie?

Meine Tochter Studiert dort und wir haben den starken Verdacht das sie Narkolepsie ohne Kataplexie hat.

Danke 😊

LG Sonnenschein

nano
Muntermacher
Beiträge: 10
Registriert: Mo Mai 12, 2008 9:37 am

Re: Arzt in Würzburg ...

Ungelesener Beitrag von nano » Di Mai 19, 2020 4:16 pm

Hallo,

ich komme selber aus Würzburg und hatte einen sehr langen und steinigen Weg, bis ich schließlich einen Neurologen gefunden hatte, der die richtigen Überweisungen etc. getätigt hat. Allerdings ist das nun schon einige Jahre her.

Ich würde Ihnen dringend raten, sich bei Verdacht in eine der großen Kliniken zur Diagnose überweisen zu lassen. Es ist sehr wichtig, dass die Untersuchungsergebnisse z.B. aus dem Schlaflabor von Spezialisten gemacht werden. Nicht alle Schlaflabore bieten die gleiche Auswertung an.

Ich war damals in der Hephata Klinik (noch bei Dr. Meyer - 18 Jahre her ;-) und kann sonst nur wirklich Dr. Kallweit empfehlen (er hat wohl nun eine Privatpraxis und ist an der Uni Witten/Herdecke tätig) bzw. das Schlafmedizinzentrum der Charité in Berlin.

Mein Arzt in Würzburg war damals Dr. Buller, dieser ist im Ruhestand. Ich war damals die einzige Patientin und er hat mich sogar seinem Kollegen Dr. Hetzel "vorgeführt". Im Zweifelsfall könnte Dr. Hetzel eine ganz gute Anfangsadresse sein, die Praxis ist am Barbarossa Platz.
Aber wie gesagt, ich musste damals dann so oder so durch Deutschland kurven.

Viele Grüße

Benutzeravatar
Sonnenschein
Muntermacher
Beiträge: 58
Registriert: Do Apr 16, 2015 11:52 pm

Re: Arzt in Würzburg ...

Ungelesener Beitrag von Sonnenschein » So Jun 14, 2020 12:46 pm

Viele lieben Dank 😊

Melanie577
Beiträge: 7
Registriert: Mi Okt 30, 2019 9:51 pm

Re: Arzt in Würzburg ...

Ungelesener Beitrag von Melanie577 » Mo Jun 22, 2020 11:04 pm

Ich selbst war in Nürnberg. Musste damals aber 3 Monate auf das Gespräch und dann 5 Monate auf die Untersuchung warten.
Inzwischen habe ich gehört, dass in Regensburg ein sehr guter Arzt sein soll. Vielleicht wären das Alternativen.
Mein Kaffee ist kaputt...bin immer noch müde

Antworten