Seite 1 von 1

Körpereigenes Valium als Ursache für IH

Verfasst: Sa 13. Jul 2013, 17:58
von Hypersomnia
Ich habe gerade im Netz gefunden, daß ein Amerikaner Namens Rye eine körpereigene Substanz - eine Art Hormon - im Liquor entdeckt hat. Dies könnte meiner Meinung nach ein echter Hoffnungsschimmer für Betroffene mit IH oder synonym primärer Hypersomnie, nicht organische Hypersomnie sein. Dieser Neurologe probierte ein Antidot gegen Benzodiazepine an Betroffenen aus. In 7 von 32 Fällen sei eine für die Betroffenen wirkliche Wachheit eingetreten. Leider ist die Halbwertzeit von Flumazenil, so heißt das Antidot, recht kurz. Aber vielleicht entsteht daraus mal eine echte Therapie für uns. Gefunden habe ich das im Deutschen Ärzteblatt: http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/5 ... nes-Valium
Vielleicht weiß noch jemand mehr darüber?

Nicht aufgeben
Hypersomnia

Re: Körpereigenes Valium als Ursache für IH

Verfasst: Do 7. Aug 2014, 23:45
von annas
Interessant ich bin allergisch auf Benzodiazepine und reagiere mit einer Atemdepression bis zu Atemstillstand auf diese Substanzen, so dass auch schon intubiert werden musste, obwohl ich nur eine Kataplexie hatte und beim Aufwachen gekrampft habe. Wer weiss, vielleicht sind noch andere Narkis allergisch auf Benzodiazepine und das Antidot könnte Linderung bedeuten...

Dies soll ein Aufruf an die Forscher sein!!

Re: Körpereigenes Valium als Ursache für IH

Verfasst: Di 8. Mär 2016, 11:59
von shane6002
Hallo zusammen,

mein erster Beitrag hier im Forum :D. Hat jemand schon Erfahrung mit Flumazenil gemacht? Da es ja noch in den Kinderschuhen steckt und noch nicht als Medikament auf dem Markt gibt, wollte ich mal wissen, ob es schon von euch jemand ausprobiert hat.

Dazu habe ich einen interessantes Video entdeckt: https://www.youtube.com/watch?v=sxoA9F58tPg

Gibt es evtl Versuchsreihen hier?

Grüße