Welche Medikamente zahlt die Kasse bei IH???

Diskussionen um Schlafapnoe, RLS, Idiopathische Hypersomnie und ähnliche Schlafstörungen

Moderatoren: Jan, Webmaster

Benutzeravatar
derHannes
Beiträge: 9
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 18:05

Welche Medikamente zahlt die Kasse bei IH???

Ungelesener Beitragvon derHannes » So 20. Feb 2011, 19:45

Guden, war schon länger niht mehr da.
Nach dem citalopram mich am Ende der Einnahme bis zu 8 Stunden tagsüber und 10 Stunden nachts am Bett gefesselt hat, bekomm ich jetzt vigil.

Zustand und sehr nervenaufreibend.

Mein doc weigert sich aber irgendwie mir andere Sachen zu geben, weil er meint die würden alle abhängig machen.

Habt ihr denn ne Ahnung was die Krankenkassen noch bei idiomatischer hypersomnie bezahlen? Ich hab schon strattera, citalopram und jetzt auch vigil gehabt. Kann mich aber nicht konzentrieren.

Wobei ein Freund (ADS ler) mir mal ne concerta gegeben hat, als ich nachmittags nur noch eine vigil hatte:
Mit beidem jeweils eine war ich richtig gut wach und aufmerksam!!!

Please help me

Benutzeravatar
derHannes
Beiträge: 9
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 18:05

Re: Welche Medikamente zahlt die Kasse bei IH???

Ungelesener Beitragvon derHannes » So 20. Feb 2011, 19:54

Ritalin ist ja für IH nicht zugelassen, aber wie ist es wenn man sich in Verhaltenstherapie begibt und das dann Therapie begleitend verordnet wird? Zahlt es dann die Kasse? Ich kann mir das als arme-studentische-Kirchenmaus niemals leisten!!!
Und wie ist das mit anderen medis? Gibts da irgendwas für die Konzentration?

Lg dasZombiegemüse

Sternenbande85
Muntermacher
Beiträge: 127
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 17:38

Re: Welche Medikamente zahlt die Kasse bei IH???

Ungelesener Beitragvon Sternenbande85 » So 27. Mär 2011, 22:37

Ich habe auch IH, die Krankenkasse zahlt mir aber rein gar keine Medikamente.

Hypersomnia
Muntermacher
Beiträge: 13
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 15:56

Re: Welche Medikamente zahlt die Kasse bei IH???

Ungelesener Beitragvon Hypersomnia » So 20. Mai 2012, 12:16

Was die Krankenkasse zahlt, oder nicht zahlt hängt entscheident vom Einfallsreichtum und von den Skrupeln des Arztes ab. Ich habe einen Arzt gefunden, der mir Ritalin verschreibt. Dies ist auch gut begründbar, da wenn überhaupt Ritalin oder Vigil laut medizinischen Wissensstand ein wenig helfen können. Antidepressiva helfen gar nicht oder machen die Sache nur schlimmer, aber komischerweise hat man kaum Schwierigkeiten so etwas verschrieben zu bekommen.


Zurück zu „Verwandte Schlafstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast